Start Business follow red veröffentlicht DNK-Nachhaltigkeitserklärung

follow red veröffentlicht DNK-Nachhaltigkeitserklärung

226

Mit ihrer Nachhaltigkeitserklärung beim DNK hat die Stuttgarter Agentur follow red eine umfassende Dokumentation aller nachhaltigkeitsbezogenen Aktivitäten veröffentlicht. „Think Green. Be Red“ nennt sie ihre Initiative, mit der sie ökologische, ökonomische und soziale Aspekte innerhalb der Agentur und bei ihren Projekten weiter stärken will.

Der Bericht ist öffentlich auf der Website des DNK zu lesen. In einem etwa fünf Monate langen Prozess setzte sich das Nachhaltigkeitsteam der Agentur mit allen Fragen der 20 Kriterien des Deutschen Nachhaltigkeitskodexes auseinander und beantwortete sie umfassend. „Wir möchten unser Unternehmen, unsere Arbeitsumgebung und jede einzelne Person in unserer Agentur für dieses wichtige Thema sensibilisieren und zu noch mehr Nachhaltigkeit befähigen – und das entlang der gesamten Wertschöpfungskette als Dienstleister in den Bereichen Event, Branding und Kommunikation“, so Sebastian Wiese, Geschäftsführer von follow red. Die in der DNK-Erklärung formulierten Antworten beschreiben die Haltung und Aktivitäten von Geschäftsleitung und Mitarbeitenden zu allen wesentlichen Kriterien der Nachhaltigkeit.

Um den Stellenwert dieser Initiative zu unterstreichen, hat follow red für die Aktivitäten der Nachhaltigkeitsinitiative „Think Green. Be Red“ eine agenturübergreifenden Task Force aufgestellt. Die drei bekannten Dimensionen der Nachhaltigkeit wendet follow red mit den Begriffen Markt, Ökologie und Kultur auf die eigene Geschäftstätigkeit an. Ein bereits bestehendes Produkt für den Veranstaltungsbereich ist das „Change2Green“-Konzept für nachhaltigere Events: Mit diesem 360-Grad-Prinzip behalten die Organisatoren von Beginn an den ökologischen Fußabdruck bei Planung, Umsetzung und Kommunikation im Blick.

Im Agenturalltag bei follow red sind nachhaltige Maßnahmen in Bereichen wie Energie, Mobilität, Ernährung und Arbeitsumfeld bereits seit vielen Jahren verankert. „Nachhaltiges Denken und Handeln ist für uns kein Hygienefaktor und auch kein Ziel, das man schlussendlich erreichen kann“, betont Ulrich Roth, Agenturgründer und Leiter des Nachhaltigkeitsteams bei follow red. „Vielmehr sehen wir uns mit der Erklärung auf einem Weg, auf dem es immer Neues zu lernen und Dinge zu verbessern gibt.“ Um diesen Weg zu dokumentieren, will follow red seine Nachhaltigkeitserklärung beim DNK regelmäßig fortschreiben.

Anzeige: Pay-per-click-Marketing im einzigen MICE-Business-Network? Hier bestellen.