Start Business Bushaltestelle wird Teil einer Bundestagswahlkampagne

Bushaltestelle wird Teil einer Bundestagswahlkampagne

62

Zusammen mit dem Außenwerber Wall und der Agentur für digitale Markenentwicklung TLGG hat ONE die „Worauf wartest Du noch?“-Bushaltestelle am Berliner Nollendorfplatz entwickelt. Damit fordert ONE vor der Bundestagswahl mehr Einsatz für globale Gerechtigkeit insbesondere von den drei Kanzlerkandidaten Armin Laschet, Annalena Baerbock und Olaf Scholz (mehr lesen über TLGG). Die teilnehmenden Prominenten machen darauf aufmerksam, dass der Politik nur noch neun Jahre bleiben, um die 17 UN-Entwicklungsziele (Agenda 2030) zu erreichen. Die Aktion ist Teil von ONEs Bundestagswahlkampagne ONE Vote sowie von WALLs „Summer of Creative OOH“.

Die interaktive Bushaltestelle zeigt vom 23. bis 29. August ein Video von ONE mit zwölf prominenten Unterstützern. Alle tragen den Kampagnen-Pullover mit der Aufschrift „Ich bin ein Gewissen“. Nacheinander überraschen sie die Wartenden durch ein Klopfen an die Scheibe und verweisen dann auf einen QR-Code an der Rückseite der Bushaltestelle. Dieser führt die Kampagnenseite, wo die satirische Mini-Serie „Das Politikgewissen“ zu sehen ist. In der Miniserie sind Michael Mittermeier, Carolin Kebekus und Annette Frier als Gewissen der drei Kanzlerkandierenden Armin Laschet, Olaf Scholz und Annalena Baerbock zu sehen. Beteiligt an der Aktion sind weitere Prominente.

Mit der Aktion soll daran erinnert werden, Deutschlands Politik an den UN-Nachhaltigkeitszielen auszurichten und die Bekämpfung von Armut und vermeidbaren Krankheiten weltweit besonders in den Blick nehmen.

Im Laufe der Woche wird die Kulisse zusätzlich für den Dreh einer Straßen-Umfrage zur Bundestagswahl genutzt.

ONE ist eine internationale Bewegung, die sich für das Ende extremer Armut und vermeidbarer Krankheiten bis 2030 einsetzt.