Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Fazit zur Imex 2019

„Eine herausragende Woche, bei der Geschäfte, Weiterbildung und inspirierende Erlebnisse im Mittelpunkt standen“ – so fasst Ray Bloom, Chairman der IMEX Group, am heutigen letzten Messetag die IMEX 2019 zusammen. Nach Veranstalterangaben hatte es eine große Zahl an Kontakten zwischen Ausstellern und Einkäufern während der Messe gegeben. Rund 70.000 Einzel- und Gruppentermine seien vorab verabredet worden, 72 Prozent von ihnen bereits verknüpft mit der Bitte um ein Angebot, heißt es.

Carina Bauer, CEO der IMEX Group: „Das diesjährige Imex-Fokusthema ‚Imagination‘ ist der Treiber hinter den Ideen und Konzepten in der Discovery Zone – darunter zum Beispiel die Holographie-Show und der 360-Grad-Fotostand, die wirklich alle Sinne ansprechen. Eine weitere Erfahrung machten die Imex-Teilnehmer, die auf echtem Gras sitzend in unserem ‚Central Park‘ bei Vogelgezwitscher zu Mittag aßen und diesen überraschenden Moment der Ruhe inmitten des Messetrubels erlebten.“

Um gemeinschaftliche Abfallreduzierung ging es bei einer der Sessions im Red Lab. Diese Veranstaltung ist nur ein Beispiel dafür, wie die Branche stetig neue Perspektiven einnimmt, um Herausforderungen zu begegnen – hier etwa dem Thema Nachhaltigkeit.

Das Imex Policy Forum hat in diesem Jahr mehr als 130 Teilnehmern zusammengebracht, 35 Vertreter nationaler und regionaler Regierungsorganisationen aus der ganzen Welt waren dabei. Von der Keynote-Rednerin Dr. Julie Grail erfuhren sie, wie sich „Placemaking“-Strategien umsetzen lassen. Im Forum tauschten sie sich zudem darüber aus, wie Business-Events als Katalysatoren für aufstrebende, inspirierende Locations fungieren können.

Der EduMonday am Vortag der Messeeröffnung war besetzt mit zahlreichen Weiterbildungsmöglichkeiten – kostenfrei und für verschiedene Zielgruppen zugänglich. Das für alle offene Angebot nutzten in diesem Jahr rund 1.100 Imex-Teilnehmer für ihre berufliche Weiterentwicklung.

Im Rahmen des Exclusively Corporate-Programms kamen am gleichen Tag außerdem mehr als 120 hochrangige Veranstaltungsplaner aus Unternehmen wie Allianz, Amazon, Bayer, Estée Lauder, Mastercard, Nestlé Purina, Nokia und PepsiCo zusammen. Sie pflegten ihr Netzwerk und hörten Keynotes von Vertretern des Internationalen Olympischen Komitees sowie der Unternehmen Barclays, Cisco, Microsoft und KPMG.

Während der IMEX-Woche fanden mehr als 250 Weiterbildungssessions statt, die eine große Bandbreite an Inhalten in unterschiedlichen Formaten thematisierten. 47 Prozent der Vortragenden waren dabei weiblich und bei 96 Prozent der Sessions erhielten die Teilnehmer Punkte für die Certified Meeting Professional-Zertifizierung.

Auch der jährliche Imexrun, bei dem die Teilnehmer am Morgen fünf Kilometer entlang des Mains zurücklegten, war ein großer Erfolg. Der Imexrun zählt zu den zahlreichen Events, bei denen die Branche zusammenkommt: Darunter der Association Evening, die Site Nite, das CIM-Clubbing zur Unterstützung der MPI Foundation sowie das Imex Gala Dinner.

Das Thema Zusammenarbeit sei ein prägendes Element der Imex, wie Carina Bauer betonte: „Von den zahlreichen speziell für den EduMonday geschaffenen Programmpunkten über die Weiterbildungssessions im Inspiration Hub bis hin zur Discovery Zone und der gesamten Organisation hat die Zusammenarbeit mit unseren Partnern eine ausschlaggebende Rolle gespielt und uns erlaubt, eine so überzeugende Messe zu gestalten. Zusammenarbeit, Diversität und Nachhaltigkeit – sämtliche Aspekte des diesjährigen Imex-Fokusthemas ‚Imagination‘ – sind auf der Imex in diesem Jahr mit Leben gefüllt und konkret umgesetzt worden.“

Die nächste Imex in Frankfurt wird vom 12. bis zum 14. Mai 2020 stattfinden. Gegenüber früheren Ankündigungen haben die Organisatoren das Datum geändert, um einen zeitlichen Konflikt mit anderen, erst kürzlich neu terminierten Branchenveranstaltungen zu vermeiden.

Info: www.imex-frankfurt.com