Start Business Messe Frankfurt und Yontex starten strategische Messeallianz

Messe Frankfurt und Yontex starten strategische Messeallianz

890

Die Messe Frankfurt und die Yontex, ein Joint Venture der Messe München und der NürnbergMesse, bauen in einer Allianz ihre Branchenpräsenz auf dem nordamerikanischen Kontinent aus. Im Rahmen der US-Fachmesse EATS (Equipment, Automation and Technology Show for Food & Beverage) bündeln die Veranstalter von international führenden Fachmessen der Lebensmittelverarbeitungs-, Getränke- und Liquid-Food-Industrie ab 2025 ihre Stärken. Die Veranstaltung in Chicago ist wiederum ein Joint Venture des amerikanischen Industrieverbands FPSA (Food Production Solutions Association) und der Messe Frankfurt. Das Bündnis von Messe Frankfurt und Yontex stützt sich auf ihre international renommierten Veranstaltungsmarken IFFA und drinktec und schafft damit strategische Synergien, um die EATS als internationale Technologieplattform in die Zukunft zu führen.

„Diese strategische Allianz auf dem amerikanischen Kontinent zwischen der Messe Frankfurt und Yontex, dem Joint Venture der Messe München und NürnbergMesse, ist einzigartig. Sie bündelt unsere jeweilige Leistungskraft und bringt unseren Kunden einen echten Mehrwert durch noch mehr Reichweite“, ist Iris Jeglitza-Moshage, Mitglied der Geschäftsleitung der Messe Frankfurt, überzeugt.

Die erste Ausgabe der The Equipment And Technology Show for Food & Beverage – EATS (vormals Process Expo) soll vom 28. bis 30. Oktober 2025 im McCormick Place Convention Center in Chicago stattfinden.

Anzeige: Beeftea – der Spezialisten für Live – Digital – Green Events