Start Digital Boss eröffnet Metaverse-Showroom zur Miami Fashion Show

Boss eröffnet Metaverse-Showroom zur Miami Fashion Show

1012

Zur Metaverse Fashion Week (MVFW) konnten Kunden und Fans der Marke Boss in einem virtuellen Showroom eine immersive und interaktive Brand Experience erleben. Als digitale Erweiterung der Boss Miami Fashion Show verbindet der neue Raum dabei Gamification mit einem digitalen Einkaufserlebnis. Das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit der Agentur Exclusible und dem Studio Polycount realisiert. Der Showroom von Boss wird auf Spatial gehostet, einem der Co-Hosts der MVFW 2023, die vom 28. bis 31. März stattfand, und ist auch nach dem Event noch für Besucher geöffnet.

Virtueller Showroom von Boss (Fotos: Hugo Boss AG)Das Metaverse-Konzept schließt die Lücke zwischen dem Physischen und dem Digitalen und ist zudem mit dem Boss Online-Shop verbunden. Die fünf im Raum ausgestellten Looks stehen zum Shoppen zur Verfügung und sind mit den entsprechenden Produktseiten auf hugoboss.com verlinkt. Beim Start in den virtuellen Showroom werden die Benutzer durch den lichtdurchfluteten Raum geführt, wo sie jeden Shoppable-Look entdecken und dazu ermutigt werden, unterwegs Objekte zu sammeln. Sobald ein Benutzer die Quest abgeschlossen hat, wird er mit einem digitalen Modeartikel belohnt – einem blauen Boss-Anzug, wie er auf dem Laufsteg von Miami zu sehen ist, der dann auf der Multi-Game-Avatar-Plattform Ready Player Me getragen werden kann.

Virtueller Showroom von Boss (Fotos: Hugo Boss AG)„Nach einer Reihe von NFT-Projekten ist der immersive Showroom von Boss der nächste Schritt in unserer Erkundung von Web3 und Metaverse – aufregende neuen Räumen für Modemarken. Wir werden die sich daraus ergebenden Chancen für das Storytelling unserer Marke nutzen und sehen darin einen zusätzlichen Vertriebskanal innerhalb unserer zukünftigen Omnichannel-Strategie“, sagte Daniel Grieder, CEO von Hugo Boss.