Start Digital B2impact unterstützt Messe Wels beim Webuild Digital+ Konzept

B2impact unterstützt Messe Wels beim Webuild Digital+ Konzept

437

Auf der Webuild Energiesparmesse Wels Kompakt drehte sich im April 2022 alles um die Themen nachhaltiges Bauen, erneuerbares Heizen und das moderne Bad. Mit 250 Ausstellern auf 28.000 Quadratmetern wurde die Webuild Energiesparmesse Wels zwar als Kompakt-Version durchgeführt, konnte trotzdem rund 70.000 Besucher vor Ort verzeichnen. Weitere 200.000 nahmen die Services auf der Online-Plattform Digital+ in Anspruch. Das Social-Media-Team der Agentur B2impact, eine Tochter der Weka Industrie Medien, unterstützte die Messe Wels bei dem Digital+ Projekt im Online-Marketing und durch das Social-Media-Management.

Beatrice Schmidt (Foto: Weka Industrie Medien/Stefan Joham)
Beatrice Schmidt (Foto: Weka Industrie Medien/Stefan Joham)

Beatrice Schmidt, Geschäftsführerin von Weka Industrie Medien: „Es freut mich persönlich sehr, gerade nach den zwei letzten Jahren, endlich wieder Marketing für ein Event unterstützen zu dürfen. Meine Kolleginnen sind besonders motiviert und zielstrebig an diesen Kundenauftrag herangegangen, mit messbarem Erfolg und tollem Teamwork mit der Messe Wels.“ Die Vorbereitungen dazu hatten bereits im November 2021 begonnen. Der Kunde Messe Wels war auf B2impact zugekommen, um seine Idee einer hybriden Messe punktgenau an die Zielgruppe zu bringen und möglichst viele zu einem Besuch auf der Messe zu bewegen. Schnell war ein Content-Plan erstellt, Fachredakteure eingespannt und zur CI passende Grafiken kreiert.

Anzeige:
On the Rock Consulting entwickelt individuelle Formate und gibt Ihrer Live Kommunikation einen Sinn

Die Themen der zahlreichen Blogbeiträge waren dabei breit gefächert: Unter dem Motto „In echt live dabei. Digital mittendrin“ reichten die Inhalte von allgemeinen Energiepreisen über die Badezimmerausstattung bis hin zu den neuesten Trends im Baubereich und allgemeine Informationen rund um die Messe. Besonders wichtig war dem Kunden die Bewerbung von Digital+, der hybriden Plattform zur Messe. Der digitale Zusatznutzen von Digital+ umfasste eine Online-Plattform, auf der die Messestände der Aussteller bereits ab dem 15. März virtuell besucht werden konnten. Interessierte konnten dort schon vor Beginn umfassende Informationen downloaden, Produktneuheiten kennenlernen oder Termine vereinbaren. Die Messe endete damit außerdem nicht am 10. April, sondern blieb digital bis Ende Mai abrufbar.

„Mit Social Media und Co. werden die Kommunikationskanäle vielseitiger und vor allem zielgruppenspezifischer. Wer Online-Marketing verstanden hat und erfolgreich nutzt, der weiß auch, dass es Experten braucht, um die Kanäle optimal zu bespielen. Mit B2impact haben wir unseren Partner für die Webuild Energiesparmesse gefunden, weil sie unsere Schwerpunktthemen redaktionell und strategisch aufbereiten und publizieren“, so Yvonne Wagner, Werbeprojektleiterin der Webuild Energiesparmesse.