Start Digital Art Düsseldorf startet mit neuem Digital-Service

Art Düsseldorf startet mit neuem Digital-Service

337

Die Art Düsseldorf startet mit ihrer vierten Edition als hybride Kunstmesse mit einem neuen Service. Neben der Veranstaltung im Areal Böhler kombiniert die Messe persönliche Services mit digitalen Tools zu einem virtuellen Erlebnis. Mit einem Klick befinden sich Kunstinteressierte auf der Art Düsseldorf, egal an welchem Ort sie sich gerade aufhalten.

Unterstützt wird die umfassende virtuelle Teilnahme durch Art Guides, die Sammler individuell und persönlich live über die Messe führen. Mit Handys ausgestattet lenken die Art Guides die Besucher digital im Livestream an ausgesuchte Messestände, verknüpfen sie mit Galeristen und liefern Hintergrundwissen. Innerhalb der interaktiven Touren kann flexibel und spontan auf persönliche Vorlieben und das Messegeschehen reagiert werden. Das digital gestützte Drop-in auf die Art Düsseldorf kann spontan zu den Messezeiten genutzt werden, das Angebot ist auf Deutsch und Englisch verfügbar.

„Mit den virtuellen Services schaffen wir echte Interaktion für digitale Messebesuche. Ich bin überzeugt, dass die persönliche Kommunikation und der Austausch bei Kunst unerlässlich sind. Mit dem intelligenten Einsatz der digitalen Instrumente verknüpfen wir Sammler und Sammlerinnen weltweit mit der Art Düsseldorf, bedienen individuelle Wünsche und fördern den persönlichen Dialog“, erläutert Walter Gehlen, Direktor der Art Düsseldorf.

Vom 8. bis 10. April 2022 präsentiert die Art Düsseldorf mit 85 Galerien aus dem In- und Ausland, darunter 26 Neuzugänge, einen Querschnitt der aktuellen internationalen Kunstproduktion sowie herausragende Positionen der jüngsten Kunstgeschichte.