Start Digital Festival-Streaming per Content Management System 

Festival-Streaming per Content Management System 

547

Das „Seriencamp Festival“ ist als Event an der HFF München gestartet und stellt die Präsentation neuer Folgen nationaler und internationaler Produktionen in den Mittelpunkt. 2015 erstmals durchgeführt, hatte die veranstaltende Agentur Seriencamp UG vor der Pandemie im Durchschnitt mehr als 6.000 Besucher an drei Tagen gezählt.

Seit 2020 ergänzt die digitale und kostenlose Streaming-Plattform „Seriencamp Watchroom“ das Festival Set-up. Zahlreiche Serien aus der ganzen Welt sind dort gehostet, die deutschlandweit für drei Wochen von jedem gestreamt werden können. Die erste virtuelle Ausgabe war mit mehr als 30.000 Zuschauern erfolgreich und wurde 2021 Jahr fortgesetzt.

Technologiepartner für den digitalen Event war 3Q. „Wir haben uns erneut für 3Q als Anbieter entschieden, weil uns vor allem der reibungslose Ablauf im Zuge der letztjährigen gemeinsamen Umsetzung überzeugt hat. Gleichzeitig hat uns die Plattform nicht nur mit dem Look, sondern auch bezogen auf die Streaming-Qualität überzeugt“, sagt Seriencamp.

Für die Verwaltung des gesamten Contents, der User und für die Gestaltung des Frontends wurde das Content Management System (CMS) nexxOMNIA eingesetzt. nexxOMNIA ist eine template-basierte Komplettlösung von 3Q und ermöglicht vor allem auch simples Interagieren: „Die Inhalte wurden von Seriencamp einfach im CMS hochgeladen und mit den zugehörigen Metadaten, Einstellungen und weiteren Anpassungen versehen. Mit dem System kann dann nachträglich sämtlicher Content zentral verwaltet und plattformübergreifend angepasst werden“, erklärt 3Q-Mitgründer Julius Thomas.

Die Ausspielung des Contents auf alle gängigen Devices wurde mit dem 3Q Player gewährleistet, ein in nexxOMNIA integriertes Tool. Das Frontend und alle zugehörigen Bausteine wie beispielsweise das Support-Formular und die Registrierung wurden mittels 3Qs template-basierter Mediathek beziehungsweise Frontend-Lösung erstellt. Auch diese Lösung wird über das CMS konfiguriert und mit Inhalten bestückt.
Flexible Einsatzpotentiale bringt das System mit, so sind technische Grenzen beispielsweise bei der Verarbeitung der Teilnehmerzahl einer Veranstaltung nicht vorhanden. „Generell können unsere Lösungen mit beliebig vielen Teilnehmern genutzt werden. Das ist möglich, da 3Q ein eigenes CDN, das ist ein Netzwerk von Servern für Content, betreibt. So kann jede Lösung nach Belieben hochskaliert werden, wenn beispielsweise die Besucherzahlen steigen.“

Julius Thomas sieht auch deswegen gleich mehrere, weitere Anwendungsszenarien: „Kunden können unsere Lösung für Mediatheken, Festivals oder Konferenzen nutzen, da diese nicht exklusiv für Seriencamp entwickelt wurde. Durch die vielen Anpassungsmöglichkeiten unseres Template-Ansatzes fällt im Frontend – also aus Sicht der Besucher – nicht auf, dass hier die gleiche Lösung verwendet wird. Das CMS kann dann von jedem unserer Kunden mit Content wie Ton, Bilder, Video, Livestreams, Umfragen, Formulare und vielem mehr angereichert werden.“