Start Digital adesso gestaltet Plattform des Buchmesse-Formats „Leipzig liest extra“

adesso gestaltet Plattform des Buchmesse-Formats „Leipzig liest extra“

62

Unter dem Titel „Leipzig liest extra“ fand vor wenigen Tagen das Lesefest der Leipziger Buchmesse gestartet. Anstelle der für dieses Jahr abgesagten Publikumsmesse konnten bei dem Event Lesungen von Autorinnen und Autoren live bei rund 400 Events an 80 Veranstaltungsorten in Leipzig oder im Internet miterlebt werden. Für die technische Plattform zeichnete adesso, der langjährige IT-Dienstleistungspartner der Leipziger Messe, verantwortlich.

adesso lieferte für das Lesefest die zentrale Content-Plattform, die den Messebesuchern alle Inhalte auf einer Website präsentiert. Über die Webadresse www.leipziger-buchmesse.de konnten Veranstaltungen im Live-Stream miterleben oder bei den Lesungen vor Ort dabei sein. Auch nach der Veranstaltung können die Inhalte noch bis zum Herbst abgerufen werden. Oliver Zille, Direktor der Leipziger Buchmesse: „Die derzeitigen Rahmenbedingungen erlauben es, unser Lesefest Leipzig liest digital und in Präsenz abzuhalten. Als eine Messe der Begegnung und der Sichtbarmachung von Literatur leben wir vom persönlichen Kontakt. Die digitale Abbildung ist dafür ein wichtiger Grundstein für den Erfolg unserer Veranstaltung.“

Oliver Zille (Foto: Leipziger Messe/Tom Schulze)
Oliver Zille (Foto: Leipziger Messe/Tom Schulze)

Neben dem technischen Gerüst für die Website der Leipziger Buchmesse, die als „digitaler Content-Hub“ fungiert, betreut adesso auch verantwortlich die Integration des Ticketshop-Systems, das Datenmanagement für Aussteller-, Produkt- und Veranstaltungsinformationen sowie die Website-Suche.

Insgesamt begleitet adesso die Leipziger Messe GmbH bereits seit 2012. Zunächst als Implementierungspartner für das zentrale Content-Management-System des Webauftritts, 2019 übernahm der IT-Dienstleister auch den Ausbau und die Modernisierung der kompletten Web-Anwendungslandschaft der Messegesellschaft mit ihren ganzjährigen Messen und Kongressen. Im vergangenen Oktober war adesso beispielsweise dafür zuständig, die OTWorld 2020, internationale Leitmesse für Prothetik und Orthopädie, online zu realisieren – von der Architektur der Weblandschaft mit Einbindung von Ausstellern und Exponaten über die technische Umsetzung bis hin zum Live-Support während der drei Messetage. Dazu Matthias Folk, Bereichsleiter Digitale Services/Systeme der Leipziger Messe: „Das Corona-Jahr 2020 war für reine Online-Messen eine Feuerprobe. Nie zuvor in unserer Geschichte mussten wir als Messegesellschaft von Präsenzmessen in unseren Hallen auf reine Digitalevents umstellen. Eine große Herausforderung, die wir mit der Unterstützung eines erfahrenen IT-Experten wie adesso erfolgreich meistern konnten.“