Start Digital Peppermint Event stellt Connectme Plattform vor

Peppermint Event stellt Connectme Plattform vor

Ein Begriff ist der Peppermint Pavillon weit über die Grenzen Hannovers hinaus. Internationale Beachtung fand die Location im Expo Park Hannover als Veranstaltungsort hochkarätiger Events und Musikproduktionen. Die Corona-Pandemie hat das jäh gestoppt. Peppermint Event reagierte mit der Installation von Streaming-Studios in Hannover und Hamburg und schuf damit den Rahmen für digitale Messen und Events.

Was real nicht mehr möglich war, funktioniert jetzt auf digitaler Ebene. Dafür entstand der realitätsgetreu nachgebaute 3D Peppermint Pavillon mit umfangreichen Möglichkeiten der Interaktion und visuellen Ausgestaltung. Technische Basis bildet Connectme, ein eigens dafür entwickeltes System, das alle Anforderungen für hybride und digitale Events auf einer Plattform vereinigt. Für diesen technischen Weg entschied sich Peppermint Event, weil keine der verfügbaren Angebote alle Funktionen in einer Applikation bot, was sich Geschäftsführer Volker Tolksdorf für die Durchführung digitaler Events in der Location vorstellte.

So entstand ein Modulsystem, das sich aus mehreren Funktionen zusammensetzt und jetzt die gewünschte Komplettabwicklung von Messen und Events auf einer Plattform ermöglicht. Genutzt wird jeweils nur, was nötig ist.

Im Basis Event Set-up Peppermint 3D werden die Besucher wahlweise durch einen Avatar freundlich in Empfang genommen und mit ersten Infos versorgt. Das Basis Event Set-up mit dem 3D-Pavillon liefert Optionen zur Darstellung individueller Inhalte – zum Beispiel den Content auf dem Empfangsmonitor mit Video, Bild und Logo, sechs Monitore auf der rechten Seite der Rotunde mit individuellem Content oder die Integration des Streams.

Herzstück ist die Landingpage als Start- und Schaltzentrale für Eventbesucher, die sich hier einen schnellen Überblick über die Inhalte machen und diese dann gezielt und intuitiv ansteuern können. Zusätzlich zu den Positionen „Integration des Streams“, „Zugang zum Event“ mit statischem Code und „Countdown“ ermöglicht das Basis Set-up mit Landingpage die Anpassung individueller Inhalte wie Texte, Logografik, Basisfarben, individuelle Videos und Slideshow. Die Landingpage informiert vor dem Event über Agenda, Registrierung und Zahlungsabwicklung.

Mit dem Attendee Management erfolgt die Einladung und Verwaltung der Teilnehmer. Das Modul stellt die Basis für sämtliche Events mit Einladung und Registrierung und ermöglicht unterschiedliche Szenarien. Über seine Benutzeroberfläche entsteht der Rahmen, um die Nutzer zu verwalten. Zusammen mit dem Payment-Modul ist die Gestaltung eines kostenpflichtigen Besuchs des Events möglich. Dadurch lassen sich die im Event enthaltenen Streams, Module und andere Inhalte optional gegen Bezahlung nutzen und entsprechend beschränken.

Eine Agenda spiegelt den Ablaufplan des Events für den Nutzer, der individuell auf ihn zugeschnitten ist und ihm chronologisch darlegt, was von ihm besucht werden kann. Wahlweise funktioniert dies auch umgekehrt. Der Besucher erhält dann via E-Mail die Informationen zu den Wunschinhalten.

Ein weiteres Herzstück ist das Streaming Modul. Es erlaubt die Einbindung einer Vielzahl externer Streams in den Event. Verschiedene Module lassen sich individuell in den Stream integrieren und steigern die Interaktivität. Gefördert wird sowohl die Kommunikation der Teilnehmer untereinander und die Kommunikation mit dem Speaker oder Moderator als auch die Teilnahme an dem Event – unterstützt durch Module wie Chat, Poll, Live-Questions, Breakout-Sessions, Brainstorming oder Speed-Dating. Jedes Modul für sich verfügt über eine Vielzahl variabler Gestaltungsmöglichkeiten. Beispielsweise lässt sich der Chat in verschiedene Module einbinden und passend konfigurieren. Es kann festgelegt werden, wer mit wem chatten kann und welche Kommunikationsform möglich ist.

Mit dem Modul Exhibition Ground präsentiert Connectme die Showrooms Basic, Medium, Premium und Premium+ für Veranstaltungen mit mehreren Ausstellern und Sponsoren, die ihre Dienstleistungen und Produkte präsentieren möchten. Je nach Ausstellerzahl liefert Connectme unterschiedliche Visualisierungen – unter anderem auch in 3D. Immer im Vordergrund steht die User-Experience, um Produkt und Leistung immersiv erlebbar zu machen. Zentrale Rolle spielt hier die Kommunikationsförderung, die gesamte Bandbreite des technisch Machbaren lässt sich dazu optional implementieren.

Das Modul Analytics ermöglicht eine datenschutzkonforme Auswertung von Events. Erfolgsstatistiken für Aussteller lassen sich generieren, um Optimierungspotentiale für kommende Veranstaltungen erkennbar zu machen.

Mehr lesen über Streaming-Studios