Start Business Willy Kausch kauft K.I.T. Group von Messe Berlin zurück

Willy Kausch kauft K.I.T. Group von Messe Berlin zurück

560

Die Messe Berlin verkauft die K.I.T. Group an den K.I.T.-Gründer Willy Kausch. Inhaltlich wird die Kongress- und Eventagentur, die zu den weltweit führenden Professional Conference Organisers (PCO) zählt, der Messe Berlin weiterhin eng verbunden bleiben.

Die K.I.T. Group plant und organisiert jährlich rund 40 Großkongresse und Events rund um den Globus. Im Berliner Hauptsitz arbeiten etwa 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Außerdem verfügt die Agentur über sechs weitere Standorte im In- und Ausland. Die Messe Berlin erwarb im Jahr 2010 erste Beteiligungen an der PCO. Zuletzt hielt die Messe Berlin 100 Prozent der Anteile.

Der Schwerpunkt der K.I.T. Group liegt auf medizinischen Großkongressen. Hierzu zählen die Konferenz der European Cystic Fibrosis Society, der IFLA World Library and Information Congress, der Kongress der International Liver Transplantation Society und der ESICM Jahreskongress.

Dirk Hoffmann, CFO Messe Berlin GmbH: „Wir ermöglichen unserem Geschäftspartner Willy Kausch den Rückkauf der Agentur, die er gegründet hat. Das Commitment zur Zusammenarbeit bleibt weiterhin bestehen: Die Messe Berlin und K.I.T. Group werden sich weiterhin für die Hauptstadt als Kongress-Standort stark machen. Das Kongressgeschäft der Messe Berlin ist nach Corona schnell wieder auf Wachstumskurs gekommen: Der Veranstaltungskalender für die nächsten 18 Monate ist gut gefüllt. City Cube und hub27 zählen zu den gefragtesten Kongress-Standorten der Hauptstadt.“

Anzeige: Kongresse und Veranstaltungen in Sevilla planen

Willy Kausch, CEO K.I.T. Group: „Mit dem Rückkauf erhalten wir das Beste aus beiden Welten: Wir bekommen mehr Flexibilität für ein dynamisches Wachstum, da die Entscheidungswege kürzer werden. Gleichzeitig bleiben wir der Messe Berlin und der Stadt inhaltlich eng verbunden.“