Start Business follow red entwickelt nachhaltige Veranstaltungen

follow red entwickelt nachhaltige Veranstaltungen

673

Die Kommunikationsagentur follow red aus Stuttgart hat das Change2Green-Konzept für nachhaltige Veranstaltungen entwickelt, durch das Events klimaneutral organisiert werden sollen. Der 360°-Ansatz des Konzepts beinhaltet unterschiedliche Strategien, um den CO2-Ausstoß in der Vorbereitung, Umsetzung und Kommunikation der Events zu reduzieren und die verbleibenden Emissionen durch Klimaschutzprojekte zu kompensieren.

Ein zertifizierter Partner errechnet die CO2-Emissionen, die für eine geplante Veranstaltung aufkommen werden. Dieser Wert bildet den Ausgangspunkt, auf dessen Basis die Eventteams bei follow red ein individuelles Nachhaltigkeitskonzept für den Kunden entwickeln und die Umweltauswirkungen der Veranstaltung analysieren und reduzieren.

„Überall, wo es uns möglich ist, versuchen wir Maßnahmen zu ergreifen, um die Umweltbelastung zu reduzieren. Das geht von der Locationauswahl über den Transport bis hin zum Catering“, sagt Björn Borg, Group Head eines Eventteams bei follow red und Mit-Initiator des Konzepts. „Wir hinterfragen unter anderem Locations, Hotels und Dienstleister, welche Maßnahmen sie selbst im Bereich Nachhaltigkeit ergreifen – um nur einen Ansatz zu nennen. Oder wenn es eine gute ÖPNV-Anbindung oder einen Shuttleservice gibt, müssen nicht alle Gäste mit dem Auto kommen. Das ist nur ein Beispiel, wie an vielen Stellschrauben gedreht werden kann.“ Damit rückt die Kommunikationsagentur schon bei der Konzeption und Planung einer Veranstaltung die Nachhaltigkeit in den Fokus. Die Emissionen, die nicht vermieden werden können, werden in Zusammenarbeit mit einem zertifizierten Klimaschutzpartner kompensiert.

Ulrich Roth

follow red bemüht sich mit dem Change2Green-Konzept nicht nur um mehr Umweltbewusstsein in der Eventbranche, sondern hofft auch auf eine Signalwirkung: So können Unternehmen mit ihren Veranstaltungen als gutes Beispiel vorangehen und damit ein gesellschaftspolitisches Zeichen setzen. Diesen Anspruch an ein nachhaltigeres Handeln stellt follow red auch an sich selbst. „Wir gehen Schritt für Schritt in Richtung Nachhaltigkeit. Laufend optimieren wir grundlegende Bereiche und verändern sie in unserem Arbeitsalltag“, sagt Ulrich Roth, Gründer und Geschäftsführer von follow red.

Mehr lesen: follow red initiiert Digitalagentur