Start Venues Singapur im Global Destination Sustainability-Index

Singapur im Global Destination Sustainability-Index

692

Singapur wird mit Unterstützung des Singapore Tourism Board (STB) in den Global Destination Sustainability-Index (GDS-Index) aufgenommen, dem bereits Städte wie Kopenhagen und Göteborg angehören. Damit untermauert der südostasiatische Stadtstaat seine Nachhaltigkeitsvision im Rahmen des Singapore Green Plan 2030 weiter. Der Green Plan beschreibt die Nachhaltigkeitsziele von Singapur bis 2030 und umfasst alle Lebensbereiche, darunter die Energie- und Lebensmittelversorgung, Transport sowie Architektur.

Das STB wurde bereits im Oktober 2021 Mitglied des Global Sustainable Tourism Council (GSTC) und unterstützt lokale Tourismusunternehmen auf ihrem Weg zur Nachhaltigkeit, darunter folgende Maßnahmen und Initiativen:

Im März 2022 präsentierten das STB und die Singapore Hotel Association die Hotel Sustainability Roadmap, in der Ziele und Strategien zur Unterstützung von Hotels in Singapur auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit beschrieben werden.

Seit 2012 hat das Marina Bay Sands seinen CO2-Fußabdruck durch Investitionen in ein intelligentes Gebäudemanagementsystem, KI-getriebene Datenanalyse im Gebäude und weitere Maßnahmen um über 30 Prozent reduziert.

Die Insel Sentosa soll bis 2030 zu einer CO2-neutralen Destination werden.

„Nachhaltigkeit hat oberste Priorität für den Tourismus in Singapur, da sie für unsere Zukunft entscheidend ist und sich Reisende zunehmend der Auswirkungen ihres Konsums bewusst werden“, sagt Keith Tan, Chief Executive des Singapore Tourism Board. „Um ein führendes nachhaltiges Reiseziel zu werden, bedarf es des langfristigen Engagements der Regierung sowie der Industrie. Die Teilnahme Singapurs am GDS-Index ist wichtig, da er unsere kollektiven Bestrebungen bündelt und uns hilft, unsere Fortschritte als City in Nature zu messen.“