Start Venues Digitalisierung bei Lindner: Re-Start smart & safe

Digitalisierung bei Lindner: Re-Start smart & safe

Die Corona-Pandemie hat den Megatrend Digitalisierung stark beschleunigt – ein Thema, das die Lindner Hotels schon länger im Fokus hat. Mit Pop-up Streaming-Studios und passenden Eventkonzepten will die Hotelgruppe standortunabhängige Veranstaltungen ihrer Gäste begleiten.

Um mehr als die Hälfte nahmen hybride Veranstaltungen 2020 laut dem aktuellen Meeting- & Eventbarometer zu, erhoben vom Europäischen Institut für TagungsWirtschaft. Virtuelle Veranstaltungen nahmen sogar um zwei Drittel zu. Die Prognosen zeigen weiteres Wachstum. „In dieser geänderten Meeting-Kultur bieten wir unseren Kunden professionelle technische Standards und höchste Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen“, stellt Andreas Krökel, Chief Operating Officer Lindner Hotels, das neue Event-Angebot der Hotelgruppe vor, das für ihn zum Geschäftsmodell der Zukunft zählt.

Mit komplett ausgestatteten Pop-up Streaming-Studios, professionellen Medientechnikern und kreativen Partnern ermöglichen die Hotels der Gruppe zukunftsfähige Veranstaltungen – von unkomplizierten Livestreams über hybride Meeting-Formate bis zu virtuellen Events und Roadshows. Im Basis-Paket der Lindner Hotels sind neben dem Streaming-Studio mit zwei Kameras, kompletter Ton- und Lichttechnik, Bühnenhintergrund, Vorschaumonitor und Presenter zwei Personen für die technische Assistenz inklusive. Dieses Meeting-Bundle eignet sich für Diskussionsformate, Talkshows, Mitarbeiterversammlungen oder Produktpräsentationen mit zwei Protagonisten auf dem Podium, bei denen keine Live-Interaktion notwendig ist. Es ist buchbar für 4.999 Euro.

Hybride Streaming-Formate sind ideal, wenn nicht alle Teilnehmenden vor Ort sein können und eine Live-Interaktion ermöglicht werden soll. Hierfür bietet Lindner mit dem Bundle „Hybrid Plus“ die Verknüpfung der Vorteile digitaler und analoger Kommunikation. Bis zu drei Protagonisten können live gestreamt werden und mit den anwesenden sowie zugeschalteten Personen interagieren. Lindner stellt dafür neben dem Basis-Paket eine weitere Kamera sowie Tonanlage und Vorschaumonitor für die Teilnehmer vor Ort zur Verfügung. Dazu kommen Lunch und Getränke für bis zu 20 Personen. Dieses Format ist für Webinare, Konferenzen, Townhall-Meetings oder Pressekonferenzen und kostet 5.999 Euro.

Um komplexere digitale Veranstaltungskonzepte umzusetzen, arbeitet Lindner Hotels seit vielen Jahren mit der Eventagentur jaeger+haeckerhase zusammen. Diese realisiert nach individuellen Kundenwünschen zusammen mit Lindner virtuelle und hybride Events wie virtuelle Roadshows, digitale Messen und Kongresse. Diese Veranstaltungsformate können ab 30.000 Euro realisiert werden.

Vor der Veranstaltungsplanung können die Lindner Hotels und me and all hotels virtuell besucht werden. Lindner war nach eigenen Angaben die erste deutsche Hotelgruppe, die realitätsgetreue und dabei zeit- und ortsunabhängige 3D-Besichtigungen ihres Angebots anbietet. So kann bequem ausgewählt werden, welches Haus am besten zur Art der jeweils geplanten Veranstaltung passt. Die virtuellen Rundgänge können ohne spezielle eigene Technik über die Website der Lindner Hotels & Resorts beziehungsweise der me and all hotels gestartet werden. Digitale Hausführungen durch Lindner Mitarbeiter sind ebenfalls möglich.

Weiterhin gelten bei Lindner Hotels für Firmenkunden flexible Stornobedingungen: Tagungen oder Meetings können bis sieben Tage vor dem Termin kostenfrei storniert werden. Dies gilt für alle Buchungen mit Durchführungsdatum bis zum 30. September 2021 und mit maximal 50 Teilnehmern. Übernachtungsbuchungen können weiterhin bis 18 Uhr am Anreisetag kostenfrei storniert werden.

Mehr lesen über Lindner Hotels