Start Meinung MICE am Sonntag vom 13. März 2022

MICE am Sonntag vom 13. März 2022

507

Im Podcast MICE am Sonntag vom 13. März 2022 geht es um drei Branchenmessen mit nationalem oder sogar internationalem Anspruch: Prolight + Sound und Imex in Frankfurt sowie die BOE Connect Live in Dortmund.

Eigentlich fallen ja die Inzidenzzahlen kaum noch oder steigen sogar gerade wieder an. Trotzdem sieht es so aus, als ob Messen jetzt wieder stattfinden werden. Das gilt auch für Messen, die sich an die Veranstaltungswirtschaft selbst wenden. Im zweiten Quartal 2022 gibt es gleich drei dieser Art in Deutschland und lokale Veranstaltungen sogar noch mehr.

Eingeläutet werden die Branchen-Messen von der Prolight + Sound in Frankfurt, die zum ersten Mal ohne die Musikmesse stattfindet. Beide Veranstaltungen fanden bisher parallel statt, weil es zumindest bei den Besucher-Zielgruppen durchaus Überschneidungen gab.

Die Prolight + Sound markiert den Saisonstart für die internationale Entertainment Technology vom 26. bis 29. April und richtet den Fokus wie in der Vergangenheit auf Veranstaltungstechnik. Die Medientechnik ist ja schon vor einigen Jahren in Richtung ISE abgewandert. Die Bestrebungen der Messe Frankfurt, auch für Besucher aus dem Eventmarketing interessant zu werden, sind wohl endgültig gescheitert. Hier hatte die Prolight + Sound in der Vor-Pandemie-Zeit mit einem kleinen, aber gut aufgestellten Kongress auf sich aufmerksam gemacht.

In diesem Jahr wird nun mit der Premiere des „Green Event Days“ am 27. April auf den verantwortungsvollen Umgang der Veranstaltungswirtschaft mit natürlichen Ressourcen eingegangen. In Vorträgen, Impuls-Referaten und Panel-Diskussionen sollen Experten den Status Quo, Ziele für die kommenden Jahre sowie konkrete Lösungsansätze und Best Practices beleuchten. Mit dabei sind Vertreter von Technik- und Dienstleistungsunternehmen, Herstellern, Locations und Transport.

Außerdem gibt es noch die Prolight + Sound Conference in Zusammenarbeit mit dem VPLT. Diese behandelt an allen vier Veranstaltungstagen Schwerpunkthemen der Industrie: Bildung und Ausbildung, Normung und gesetzliche Vorgaben sowie der Einsatz von Veranstaltungstechnik.

Auch die International Event Safety + Security Conference (I-ESC) wird durch den VPLT organisiert. Die International Event Safety + Security Conference präsentiert drei Hauptthemen mit international besetzten Panels sowie Satellitenpräsentationen.

Die Konferenz wird in englischer Sprache gehalten und simultan ins Deutsche übersetzt.

Die Teilnahme ist kostenlos, aber die Anzahl der Sitzplätze ist begrenzt. Inhalte wurde bisher noch nicht kommuniziert.

Wenige Tage später findet am 4. und 5. Mai 2022 eine einmalige Ausgabe der BOE connect Live in Dortmund statt, die nach der Absage der BOE Messe im Januar beziehungsweise der Verschiebung auf Januar 2023 zu einem Dreh- und Angelpunkt der Eventbranche mit attraktiven Ausstellern in den Bereichen Event-Veranstaltung und -Ausstattung, Messebau sowie MICE- und Business-Travel werden soll. Neben rund 100 Ausstellern will die Messe Dortmund ein abwechslungsreiches Programm auf zwei Bühnen bieten.

Auf der ersten Bühne geht das Forum „Let’s talk“ mit den Formaten Impuls, Meetup und Panel an den Start. Für eine Teilnahme als Sprecher muss man sich selbst bewerben.

In der „Speakers Corner“ auf der zweiten Bühne können Aussteller ihr Unternehmen und seine Ideen, Produkte und Leistungen selbst ins Rampenlicht stellen oder sich in einem Pitch oder Speed Dating den Zuschauern präsentieren.

Das könnte ganz gut werden, hängt aber doch von Zufällen ab. Vielleicht hätte es gut getan, diese Beiträge zu kuratieren.

Die Imex in Frankfurt findet vom 31. Mai bis 2. Juni statt – wurde also um rund fünf Wochen im Vergleich zum ursprünglichen Termin verschoben. Auf der Messe in Frankfurt kommen traditionell die Anbieter aus den verschiedensten Sektoren der globalen Meeting-Branche zusammen, um sich auszutauschen und Geschäftskontakte zu knüpfen. Zu den Ausstellern zählen nationale und regionale Tourismus- und Kongressbüros, Hotelgesellschaften, Konferenz- und Ausstellungszentren, Kreuzfahrtunternehmen, Fluglinien, Eventlocations Technologieanbieter, Eventmanagementagenturen und Dienstleister aus diesem Segment.

Zur Veranstaltung gibt es wieder ein umfangreiches Begleitprogramm. Zum Beispiel werden am Montag, dem 30. Mai, also schon am Vortag der eigentlichen Messe, Weiterbildungsmöglichkeiten für Corporate-Planer, Verbände und Agenturen angeboten. Dazu zählt auch die Möglichkeit, beim Agency Directors Forum an einem strategischen Austausch für kleine und mittlere Agenturen teilzunehmen.

Das klingt zumindest ganz spannend.

Abschließend noch kurz die Fokussierungen der drei Veranstaltungen. Die Prolight + Sound ist ganz klar auf den Bereich Veranstaltungstechnik fokussiert und bietet hier eine gute Übersicht über das Marktangebot und seine Neuigkeiten.

Die BOE connect Live lässt sich bisher nur schwer einschätzen und soll ja eigentlich den Ausfall der BOE Messe im Januar kompensieren. Sie richtet sich auf jeden Fall auf die Eventbranche und ihre Anforderungen. Welche Aussteller sich hier präsentieren, steht wohl noch nicht ganz fest.

Die Imex ist die Messe für Meetings und Events mit internationalem Anspruch, was sich über die eingeladenen Hosted Buyers auch zum großen Teil kanalisieren lässt. Wer sich für Locations und Destinationen interessiert, ist hier gut aufgehoben.

Der Podcast MICE am Sonntag steht unter Radio Blach bei Apple Podcasts oder Spotify zur Verfügung und kann auch auf der Website des BlachReport abgehört werden.