Start Business Vorsitz der FKM geht von Klaus Dittrich an Britta Wirtz

Vorsitz der FKM geht von Klaus Dittrich an Britta Wirtz

380

Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH, hat am 1. Juli den Vorsitz der Gesellschaft zur freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen (FKM) übernommen. Wirtz ist seit 2014 1. stellvertretende Vorsitzende der FKM. Die 51-Jährige übernimmt das Amt bis zur Neuwahl eines oder einer Vorsitzenden auf der FKM-Gesellschafterversammlung im Dezember 2022. Stellvertreterin ist Constanze Kreuser, Geschäftsführerin der RAM Regio Ausstellungs GmbH Erfurt.

Klaus Dittrich
Klaus Dittrich (Foto; Messe München)

Der bisherige FKM-Vorsitzende Klaus Dittrich war Vorsitzender der Geschäftsführung bei der Messe München und ist Ende Juni 2022 in den Ruhestand eingetreten. Der 67-Jährige stand seit 2017 als Vorsitzender an der Spitze der FKM. Während seiner Amtszeit betonte Dittrich die Bedeutung der FKM vor allem für Besucher, Aussteller und Messeveranstalter. Zuverlässige und vergleichbare Messedaten seien wichtig, um die richtigen Zielgruppen auf Messen zu treffen, aber auch zur Beobachtung von Wettbewerbsmessen. Messen hätten „eine unschlagbare Überzeugungskraft“, betonte Dittrich.

Anzeige: Beeftea – der Spezialisten für Live – Digital – Green Events

Die Pandemie hätte den Beweis erbracht, dass Messen Zukunft haben und dass die digitale Kommunikation eine sinnvolle Ergänzung, aber kein Ersatz sein könne für persönliche Begegnungen. Im Umbruch der Messebranche, die stark durch den Digitalisierungsschub geprägt ist, unterstützte Dittrich die Entwicklung von FKM-Kennzahlen für hybride und digitale Messen. Damit stehen messbare KPIs für Messen und digitale Erweiterungen zur Verfügung.