Start Business Messe Stuttgart-Tochter startet die Camping+ in Nanjing

Messe Stuttgart-Tochter startet die Camping+ in Nanjing

331

Sieben Monate mussten Veranstaltungen im chinesischen Nanjing ihre Tore pandemiebedingt geschlossen halten, seit dieser Woche darf die Tochtergesellschaft der Messe Stuttgart, die Nanjing Stuttgart Joint Exhibitions Ltd., wieder den Betrieb aufnehmen. Das Team um Hans Stoter, Geschäftsführer der Tochtergesellschaft, startet gleich mit einem neuen Format: Camping+ soll als neuer Treffpunkt für Reisemobil-Fans in China etabliert werden.

„Unter dem Motto ,Ein besseres und gesünderes Leben beginnt mit der Camping+‘ legen wir vom 24. bis 27. Juni den Fokus auf die Bereiche Camping und Caravaning“, sagt Stoter, „dabei fungiert die brandneue Messe Camping+ als Spezialthema der CMT China, die in diesem Jahr vom 2. bis 4. September stattfinden wird.“ Die Aussteller stammen Stoter zufolge aus vier Kernrubriken der Caravaningbranche: Reisemobile und Camping, Outdoor-Veranstalter, Angebote für eigenständiges Reisen mit dem Wohnmobil sowie Ersatzteile, Ausrüstungen und Zubehör. „Unsere Zielgruppen sind Reisemobilenthusiasten und Camping-Fans und wir wollen ihnen auf der Messe die aktuellen Trends der chinesischen Caravaning- und Freizeitindustrie aufzeigen.“

In diesem Jahr findet die Messe Camping+ zusammen mit der 15. China International Automobile Expo vom 24. bis 27. Juni in Nanjing statt. Auf der Automobilausstellung präsentieren Hersteller und Zulieferer ihre neuesten Produkte sowie Technologien. Zudem informieren sie die Besucherinnen und Besuchern über vielfältige Angebote zum Kauf von Autos und Reisen, darunter Tagesausflüge und längere Urlaubsreisen für die ganze Familie.

Seit Februar 2011 ist die Messe Stuttgart auf dem chinesischen Messemarkt mit einer eigenen Tochtergesellschaft, der Nanjing Stuttgart Joint Exhibitions Ltd., vertreten. Ziel ist es, die Gesellschaft über die Entwicklung von marktnahen Messethemen und den Transfer von Stuttgarter Messebrands als einen der bedeutendsten internationalen Messeveranstalter im größten Wachstumsmarkt der Welt zu positionieren.