Start Business Congress Messe Innsbruck übernimmt Messen Austria-Vorsitz

Congress Messe Innsbruck übernimmt Messen Austria-Vorsitz

556

Die Congress und Messe Innsbruck GmbH (CMI) hat zum Januar 2022 die Präsidentschaft der Interessensvertretung Messen Austria von der Messe Dornbirn übernommen. Die Wahl des Vorsitzes erfolgte einstimmig. Messen Austria ist eine Interessensvertretung von Unternehmen, die Messezentren betreiben und Messen veranstalten. Elf Mitglieder bilden das Gros des österreichischen Messewesens, als zwölftes Mitglied vertritt der Messeplatz Bozen die italienische Region Südtirol, die als Grenzregion wirtschaftlich, kulturell und politisch eng mit Österreich verwoben ist.

Sabine Tichy-Treimel (Foto: Messe Dornbirn)
Sabine Tichy-Treimel (Foto: Messe Dornbirn)

Sabine Tichy-Treimel, Geschäftsführerin der Messe Dornbirn übergibt den Vorsitz und die Agenden an den langjährigen Messeexperten und bisherigen Vizepräsidenten Christian Mayerhofer, Geschäftsführer der CMI: „Ich bedanke mich für die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit allen Mitgliedern von Messen Austria. In den letzten Jahren ist es gelungen, den Austausch mit Ministerien, der Wirtschaftskammer sowie nationalen und internationalen Interessensvertretungen zu intensivieren. Gerade in den herausfordernden Zeiten der Pandemie Covid-19 war es wichtig, noch stärker den Schulterschluss im Interesse der gesamten Messebranche zu suchen.“

Christian Mayerhofer freut sich, zusammen mit dem neuen Vizepräsidenten Messen Austria Bernhard Erler, dem Geschäftsführer der Messe Klagenfurt, und den Mitgliedern die anstehenden Herausforderungen anzunehmen. Wichtige Anliegen für ihn sind die Fort- und Weiterbildung sowie eine optimale Vernetzung der Mitglieder. Verstärken will er auch den Dialog mit weiteren Interessensvertretungen, wie etwa dem Austria Convention Bureau, der Austria Event Group, dem Europäischen Verband der Veranstaltungszentren oder dem internationalen Messeverband UFI.

Messen Austria-Vertreter (Foto: Messe Dornbirn)
Messen Austria-Vertreter (Foto: Messe Dornbirn)

Die Mitglieder von Messen Austria repräsentieren über 150 Messen, die laut einer Studie einen sozio-ökonomischen Effekt von insgesamt über einer Milliarde Euro jährlich generieren. Zusammen mit weiteren Messeveranstaltern sorgen die Mitglieder von Messen Austria für Messeveranstaltungen als Marketing- und Vertriebsplattformen für fünfundzwanzig- bis dreißigtausend ausstellende Unternehmen jährlich. Neben großen Firmen nutzen diese Messen vor allem kleine und mittelständische Betriebe.

Messen Austria sieht sich als Sprachrohr der Branche und als Gesprächspartner der Politik, der Behörden und Ämter, der Kammern und Körperschaften, der nationalen wie internationalen Verbände und Institutionen sowie der Medien. Mitglieder der Interessenvertretung sind Congress Messe Innsbruck, Messe Klagenfurt, Messe Dornbirn, Messe Congress Graz, Messezentrum Salzburg, Reed Exhibitions Messe Wien, Reed Exhibitions Messe Salzburg, Burgenland Messen, Messe Wieselburg, Messe Ried, Messe Wels und Messe Bozen.