Start Business GWA empfiehlt Verzicht auf Präsenz-Meetings

GWA empfiehlt Verzicht auf Präsenz-Meetings

314

Der GWA empfiehlt seinen Mitgliedern und anderen Agenturen vor dem Hintergrund der angespannten Corona-Lage bis auf weiteres auf Präsenz-Meetings zu verzichten beziehungsweise diese konsequent online stattfinden zu lassen. Der Verband appelliert zudem an Kunden und potenzielle Kunden, Agenturen zunächst nicht mehr zu Präsenz-Pitch-Terminen oder Chemistry-Meetings vor Ort einzuladen.

„Nicht jede Agentur sieht sich in der Position, Haltung zu zeigen und konsequent nein zu sagen. Daher veröffentlichen wir unsere Empfehlung, damit sich unsere Mitglieder und andere darauf berufen können. Wir werden häufig angeschrieben, dass selbst in dieser zunehmend angespannten Situation immer noch zu Präsenz-Meetings in engen Konferenzräumen mit mehr als zehn Teilnehmenden eingeladen wird und Agenturmitarbeitende durch ganz Deutschland anreisen. Egal ob geimpft, genesen und/oder getestet: Wir halten dies für unverantwortlich und das denkbar ungünstigste Signal,“ so Larissa Pohl, Präsidentin des GWA.

Hier lesen: Neue Präsidentin für den Branchenverband GWA