Start Business Expo Dubai: Architektur-Preis für Österreich-Pavillon

Expo Dubai: Architektur-Preis für Österreich-Pavillon

782

Nach einem Jahr Verschiebung eröffnet die Weltausstellung in Dubai am 1. Oktober ihre Pforten. Der österreichische Pavillon aus 38 weißen Kegeltürmen konnte nun bereits im Vorfeld einen Erfolg verbuchen: Das Generalplaner-Team von querkraft architekten hat für das Projekt im September den Architektur- & Designpreis 2021 in der Kategorie „Nachhaltige Architektur“ bekommen. Das ganzheitliche Architektur-Konzept ist inspiriert von arabischen Windtürmen und verbindet traditionelle Bautechnik mit Know-how aus Österreich. Die Ausstellung im Pavillon wurde von Ars Electronica Solutions und büro wien kuratiert.

Österreich-Pavillon (Fotos: Ars Electronica Solutions/Expo Austria)

Der Pavillon ist als „Oase der Ruhe und Entspannung“ inmitten der Expo konzipiert. Er soll aber auch ein Erlebnisraum sein, der es den Besuchern ermöglicht, in die wichtigsten Werte Österreichs einzutauchen. Die Wissensplattform iLab demonstriert das Potenzial Österreichs und zeigt gerade im Hinblick auf die Digitalisierung konkrete Chancen und Perspektiven auf.

Österreich-Pavillon (Fotos: Ars Electronica Solutions/Expo Austria)

„52 ausgewählte Innovationen warten im iLab auf interessierte Besucherinnen und Besucher. So zeigen wir den Einfallsreichtum von österreichischen Traditionsbetrieben, Start-ups und KMUs bis hin zu Forschungsinstitutionen“, erklärt Wirtschafts- und Digitalisierungsministerin Schramböck. Einen ersten virtuellen Rundgang durch den Pavillon gibt es hier.

Der Österreich-Pavillon auf der Weltausstellung befindet sich im Cluster „Opportunity“ und zeigt Ideen und Visionen zu gesellschaftlich relevanten Themen unserer Zeit auf. „Österreich wird sich mit technologischen Lösungen und intelligenten Produkten als attraktiver Innovationsstandort im Herzen Europas präsentieren“, so Wirtschaftskammerpräsident Harald Mahrer.