Start Business Gipfeltreffen zur Lage der Veranstaltungsbranche im RMCC

Gipfeltreffen zur Lage der Veranstaltungsbranche im RMCC

376

Der Shutdown der Veranstaltungsbranche ist von viel Innovation und einer beschleunigten Suche nach neuen Formaten und Kanälen zur Kundenansprache begleitet. Als Alternative zur Veranstaltungsabsage haben sich rasant hybride und digitale Veranstaltungen etabliert.

Doch wie geht es 2021 weiter mit und nach Corona? Welche Anpassungen an die neuen Bedingungen und daraus entstandene Formate haben sich für die Veranstaltungsbranche bewährt und wie sehen die neuen Geschäftsmodelle für Präsenz-Veranstaltungen aus? Wer sind die neuen Player im Veranstaltungsmarkt und wie fit sind wir für den Wettbewerb nach Corona? Wiesbaden Congress & Marketing mit seinem Convention Team geht diesen Fragen nach – in einem digitalen Eventformat live gesendet aus dem RheinMain CongressCenter.

Das Gipfeltreffen mit dem Titel „Pfade in die Zukunft“ – das sich als Spezialausgabe in das Format „Convention Wiesbaden Campus“ einreiht – bietet am Donnerstag und Freitag, 11./12. Februar, eine Plattform für unterschiedliche Akteure und Dienstleister der Veranstaltungsbranche. Es werden Erfahrungen der letzten Monate von Branchen-Expertinnen und Experten gebündelt, Veranstaltungskonzepte vorgestellt und Zukunftsszenarien besprochen. Mit dabei sind unter anderem Stephan Grünewald vom rheingold-institut Köln, Matthias Schultze vom German Convention Bureau und Marsilius von Ingelheim, der zum Thema Digitalisierung des Rheingau Musik Festivals spricht. Peter Blach vom BlachReport hat die Leitung eines Panels mit Claus Fischer von Voss+Fischer, Jesper Goetsch von jazzunique, Christian Eichenberger von partyrent sowie Famab Geschäftsführer Jan Kalbfleisch übernommen. Mit Li Edelkoort, international bekannte Trendforscherin, konnte eine versierte Key-Note-Speakerin zum Thema Zukunftstrends gewonnen werden.

Dazu Martin Michel, Geschäftsführer Wiesbaden Congress & Marketing: „Unsere Impulsveranstaltung verbindet Menschen aus den Disziplinen Psychologie und Marktforschung, Trendanalyse, Hotellerie und Fortbildungs-Management, Agenturen und Kunst, Design und Architektur. Wir bieten eine Bühne für ganz unterschiedliche Gewerke der Veranstaltungsbranche.“

Das Programm erstreckt sich über zwei Tage. Tickets und Programm sind online verfügbar.

Mehr lesen aus dem RMCC