Start Venues Arena des 1. FC Köln heißt bis 2029 RheinEnergieStadion

Arena des 1. FC Köln heißt bis 2029 RheinEnergieStadion

679

Der 1. FC Köln und die RheinEnergie AG haben ihre Partnerschaft langfristig verlängert. Der Kölner Energieversorger wird bis mindestens 2029 Namensgeber des Stadions in Müngersdorf bleiben und als Exklusivpartner die Profi-Mannschaft und das Nachwuchsteam unterstützen.

Mehr als 17 Millionen Zuschauer konnte das RheinEnergieStadion in den vergangenen 20 Jahren verzeichnen. Der gemeinsame Weg der RheinEnergie und des 1. FC Köln wird nun fortgesetzt. „Seit 2004 ist die RheinEnergie Namensgeber des Stadions in Müngersdorf und zählt somit zu den ältesten Stadion-Namensgebern in der Bundesliga. Für uns ist es etwas Besonders, dass das Stadion in Köln weiterhin den Namen eines Kölner Unternehmens trägt. Wir freuen uns sehr, dass diese erfolgreiche kölsche Verbindung langfristig weitergeht“, erklärt FC-Geschäftsführer Markus Rejek.

„Als langjähriger Partner stehen wir auch in Zukunft mit Herzblut und Verlässlichkeit an der Seite des 1. FC Köln“, sagt Andreas Feicht, Vorstandsvorsitzender der RheinEnergie. Dabei geht die Partnerschaft von Club und Unternehmen auch über die Namensgebung hinaus: Neben dem reinen Namensrecht am Müngersdorfer Stadion ist die RheinEnergie seit vielen Jahren Exklusivpartner des FC. Das umfangreiche Rechtepaket wird mit dem neuen Vertrag noch einmal erweitert.

Abseits der bereits etablierten Werbemaßnahmen sollen künftig über kreative Online-Aktivierungen Kampagnen durchgeführt werden. Ebenso wollen FC und RheinEnergie an gemeinsamen Projekten arbeiten, um den Transformationsprozess der Energiewende voranzutreiben. Auch das seit 2006 bestehende Engagement bei der U21-Mannschaft des FC setzt der Kölner Energieversorger fort und bleibt Trikotsponsor des Teams, das aktuell in der Regionalliga West spielt.