Start Venues Frankfurter Hof wird zum Literatur-Hotspot der Buchmesse

Frankfurter Hof wird zum Literatur-Hotspot der Buchmesse

1090

Am Tag vor der Eröffnung der 75. Frankfurter Buchmesse wird vom 17. bis zum 21. Oktober aus dem Steigenberger Icon Frankfurter Hof das Zentrum für Literatur und Kulinarik. Eigens zu diesem Zweck öffnet das Hotel wieder sein ehemaliges Restaurant Français. Das exklusive Lokal wird als „Steigenberger Buchrestaurant“ in Kooperation mit dem Verlag Tre Torri unter Federführung von Verleger, Sommelier und Gastronomie-Experte Ralf Frenzel in ein Pop-up-Restaurant verwandelt.

Der Frankfurter Hof als berühmtes Steigenberger-Hotel ist traditionell bereits eng mit der Buchmesse verflochten. Hier treffen sich seit 75 Jahren Kultur- und Literaturschaffende während der Woche, in der Frankfurt das Zentrum der weltweiten Buchbranche ist. Wir freuen uns sehr, dieses Jahr mit dieser Aktion ein neues Kapitel aufschlagen zu können und zudem unsere Stärken – Kulinarik und Gastfreundschaft – im Rahmen der Kooperation mit Tre Torri und dem Mastermind Ralf Frenzel noch enger mit Literatur und Kultur verknüpfen zu können“, sagt Stefan Frank, seit diesem Jahr Direktor des Steigenberger Icon Frankfurter Hof.

Neben der Kulinarik bekommt die Kultur während der Buchmesse im Frankfurter Hof einen besonderen Raum: Das Cigarrum wird täglich als Steigenberger Buchsalon geöffnet. Die zu diesem Anlass renovierte ehemalige Zigarren-Lounge soll zur Bühne für Talkgäste aus Literatur und Kulinarik werden.

Die Talkrunden des Steigenberger Buchsalon beginnen ab 19:00 Uhr, Einlass ist ab 18:30 Uhr. Die Gäste sind anschließend – ab 20:30 Uhr – zum Dinner im eigens dazu eröffneten Steigenberger Pop-up-Restaurant willkommen.