Start Venues FIFA WM: MagentaTV setzt auf Plazamedia XR LED Studio

FIFA WM: MagentaTV setzt auf Plazamedia XR LED Studio

232

Die Deutsche Telekom zeigt vom 20. November bis 18. Dezember alle 64 Spiele der FIFA WM 2022 live bei MagentaTV. Nun hat die Telekom auf einem Medientag bei Plazamedia im Agrob Medienpark in Ismaning bei München das hybride WM-Studio präsentiert. Bei der Berichterstattung von MagentaTV wird das neue XR LED Studio von Plazamedia ein zentrales Element sein, in dem reale Setarchitektur und physikalische Medienbespielungen mit einer digital erzeugten, AR-Erweiterung in einer 360°-Welt kombiniert werden.

Herzstück des 350 Quadratmeter großen Studio-Sets, in dem vier Kameras in Echtzeit das Zusammenspiel von virtuellen und realen Elementen realisieren, ist eine 33 Meter breite und 3,5 Meter hohe, geschwungene LED-Wall. Die Plazamedia GmbH übernimmt für die Telekom im Rahmen ihrer Tätigkeit als Produktionsdienstleister die Realisierung aller Spiele der FIFA WM 2022 auf sechs Kanälen in UHD und HD sowie die Signal Supervision für die gesamte Innenproduktion an 23 Live-Spieltagen und 29 Produktionstagen.

Studio-Team inklusive der Plazamedia Vertreter Jens Friedrichs und Hardy Steinweg (Erster und Dritter von rechts, Foto: Plazamedia GmbH/Nadine Rupp)
Studio-Team inklusive der Plazamedia Vertreter Jens Friedrichs und Hardy Steinweg (Erster und Dritter von rechts, Foto: Plazamedia GmbH/Nadine Rupp)

Die Produktion für MagentaTV der Deutschen Telekom findet auf dem Studiogelände von Plazamedia in Ismaning mit einem entsprechenden Sicherheits- und Hygienekonzept auf insgesamt 2.600 Quadratmetern Fläche mit sechs Playouts, dem WM-Hauptstudio und einer kompletten Innenproduktions-Umgebung mit unterbrechungsfreier Stromversorgung statt, um das Fußball-Großereignis in bester Qualität – erstmals auch in UHD HDR – live und auf Abruf zur Verfügung zu stellen. Das 690 Quadratmeter große Hauptstudio setzt neben der LED-Wand der europäischen Firma Alfalite auf Augmented-Reality- und virtuelle Grafiken.

Die LED-Wall verfügt über eine hohe Blickwinkelstabilität und einen feinen Pixel Pitch von 1,9 Millimetern. Als Realtime Render Engine dient die Unreal Engine von Epic Games. In der Unreal Engine liegt das digitale Modell der Doha Bay in Katar vor: Tageszeiten, Wellengang des Wassers und besondere Effekte können so jederzeit auf Knopfdruck verändert werden. Die Studiodecke wird für den Zuschauer zu Hause mit einem Augmented-Reality-Sternenhimmel ersetzt. Dies wird durch eine Verbindung der Unreal Engine mit der für die AR Umgebung eingesetzten Viz Engine von Vizrt ermöglicht. Beide Echtzeit Render Engines laufen in den aktuell verfügbar neuesten Versionen. Damit auch Bewegungen der Kamera in die virtuelle Welt übertragen werden können, werden alle vier Studio-Kameras in der Position konstant erfasst und die Daten an die Render Engines übergeben. Das Kamera-Tracking und auch das XR Multi-Camera Setup erfolgt durch Mo-Sys Startracker und Mo-Sys bMRo.

Anzeige: Ihre Veranstaltung im besten Licht präsentieren

Jens Friedrichs (Foto: Plazamedia GmbH)
Jens Friedrichs (Foto: Plazamedia GmbH)

Die Fußball-WM 2022 bildet einen passenden Rahmen für den Einsatz des neuen XR LED Studios von Plazamedia, das in Zukunft vielfältige Möglichkeiten für neuartig und nachhaltig realisierte Produktionen bietet – von Broadcast/TV und Film über Corporate-Produktionen wie Werbefilme oder Fotoshootings bis hin zu Vor-Ort-, Hybrid- und virtuellen Events sowie Präsentationen und Schulungen.

Jens Friedrichs, Vorsitzender der Geschäftsführung von Plazamedia: „Nach der Fußball-EM im Sommer 2021 setzen wir für MagentaTV mit der FIFA WM 2022 das weltweit größte Sportereignis dieses Jahres um. Zu diesem herausragenden Anlass findet der Launch unseres innovativen XR LED Studios statt, mit dem wir am Medienstandort München perspektivisch völlig neue Möglichkeiten für Studioproduktionen kreieren: Zum einen mit Blick auf State-of-the-Art-Produktionen, die reale und virtuelle Elemente verknüpfen, zum anderen auch mit Blick auf nachhaltige und ressourcenschonende Produktionen. Wir danken der Deutschen Telekom für das große Vertrauen und den weiteren beteiligten Dienstleistern wie der thinXpool für die hervorragende Zusammenarbeit bei diesem WM-Projekt.“

Anzeige: Mit maßgeschneiderten Lösungen von Riedel Communications lassen sich selbst komplexesten Produktionen und Veranstaltungen realisieren