Start Venues Neues Veranstaltungsformat startet am Bodensee

Neues Veranstaltungsformat startet am Bodensee

240

Veranstaltungen am und auf dem Bodensee über Ländergrenzen hinweg bietet das neue Kongressformat „Li Bre – Grenzenloses Tagen am Bodensee“. Gemeinsam entwickelt haben es Convention Partner Vorarlberg, Kongresskultur Bregenz, Lindau Tourismus und die Agentur rent a village by xnet. Li Bre Events finden in Kongresshäusern und auf Schiffen in beziehungsweise zwischen Lindau (D) und Bregenz (A) statt. Das neue Kongressformat ist auf Unternehmen und Verbände zugeschnitten.

Die Initiatoren sind inhaltliche Partner und stehen Veranstaltern organisatorisch und beratend zur Seite. Das Format eignet sich für zwei- bis dreitägige Veranstaltungen mit 200 bis 600 Personen. Mit dem Konzept „make!sense meetings“ von rent a village by xnet und der Forschungsplattform micelab:bodensee (Convention Partner Vorarlberg, Kongresskultur Bregenz, Lindau Tourismus) bringen die Partner ihr Know-how für Veranstaltungen ein.

Die „MS Sonnenkönigin“ ist eine der Locations des neuen Veranstaltungsformats (Foto: Magma/Convention Partner Vorarlberg)

Mit „Li Bre“ stehen verschiedene Locations zur Verfügung: Räumliche Hauptakteure sind das Festspielhaus Bregenz, die Inselhalle Lindau, die Schiffe der Bodenseeschifffahrt Lindau und der Vorarlberg Lines inklusive des Eventschiffs „MS Sonnenkönigin“. Veranstaltern können damit zwischen mehreren Sälen, Räumen und Lounges in diversen Größen und für unterschiedliche Budgets wählen.

Nachhaltigkeit spielt hierbei eine große Rolle. Für Informationen zum Event und für die Kommunikation mit den Teilnehmern vor, während und nach Veranstaltungen steht die digitale Plattform „Events Vorarlberg“ zur Verfügung. Das Festspielhaus Bregenz und Convention Partner Vorarlberg sind berechtigt, Green Meetings und Green Events zu zertifizieren – eben auch für das neue grenzüberschreitende Format „Li Bre“. Der Service ist kostenlos. Ziel ist es, Veranstalter dabei zu unterstützen, ihre Events nach den Kriterien des österreichischen Umweltzeichens auszurichten.