Start Venues Rosengarten-Baby in Mannheim wird ein Mädchen . . .

Rosengarten-Baby in Mannheim wird ein Mädchen . . .

380

Das Mannheimer Congress Center Rosengarten wird in den kommenden zwei Jahren ausgebaut. Ein unterteilbarer Saal mit insgesamt 600 Quadratmeter Fläche ergänzt das bestehende Angebot und soll den Kongressstandort Mannheim weiter stärken. Nun wird noch der Name des neuen Saals in einer öffentlichen Onlineabstimmung unter drei Kandidatinnen ermittelt. Das Voting endet in dieser Woche.

Bastian Fiedler, Geschäftsführer bei m:con – mannheim:congress, das die Geschicke im Rosengarten als Betreiber lenkt. „Die Auswahl für drei Kandidatinnen und folglich eine bemerkenswerte Frau aus der Mannheimer Geschichte zu nehmen ist gewollt. Bisher haben wir überwiegend männliche Namenspatrone für unsere Räume. Das wird sich mit der Namensentscheidung unter Garantie ändern.“

Die sogenannte „Aufstockung“ im Rosengarten schließt sich baulich an die Brandschutzsanierung des historischen Altbaus an. Bis in den Herbst 2024 entsteht im Dachbereich auf Höhe des zweiten Stockwerks über dem Mittelfoyer zwischen Alt- und Neubau ein variabler Saal. 600 Quadratmeter Grundfläche können durch verschiedene Trennmöglichkeiten in bis zu sechs kleinere Workshop- und Tagungseinheiten unterteilt werden. Bei voller Nutzung finden bis zu 450 Personen im Plenum Platz. Darüber hinaus kann die Fläche bei Kongressen auch als zusätzliche Ausstellungsfläche genutzt werden und bietet erweiterte Cateringmöglichkeiten.