Start Venues ARRI eröffnet Mixed-Reality-Studio in London

ARRI eröffnet Mixed-Reality-Studio in London

121

ARRI hat ein modernes Mixed-Reality-Studio in Großbritannien eröffnet. Ausgestattet mit einer LED-Wall Fläche von 343 Quadratmetern – installiert in Zusammenarbeit mit NEP Live Events Production und Creative Technology – ist das Studio einer der größten permanenten Mixed-Reality-Produktionsräume in Europa.

Das 708 Quadratmeter große Studio in Uxbridge befindet sich in den britischen Räumlichkeiten von ARRI in Uxbridge und bietet Kamera-, Grip- und Beleuchtungspakete, die vor Ort von ARRI Rental erhältlich sind. Es kann Für Produktionen aller Art, für Veranstaltungen, den Eudcation-Sektor sowie Forschung und Entwicklung gemietet werden.

Mixed-Reality-Studio in London (Fotos: ARRI/David Noton)

Das LED-Setup besteht aus einer Curved-Hauptwand, die 30 Meter breit und fünf Meter hoch ist. Zwei verschieb- und neigbare Seitenscreens sind jeweils drei Meter breit und 4,2 Meter hoch. Die höhenverstellbare Decke misst 9,6 mal 9,6 Meter. Die 18 Meter breite und 4,2 Meter hohe Back-Curve vervollständigt den Raum und kann so programmiert werden, dass 360-Grad-Bilder angezeigt werden. Die Haupt-Wand besteht aus ROE Visual Ruby 2.3-Panels, während die Seitenwände, die Decke und die Back-Curve ROE Visual Carbon CB5-Panels verwenden.

Mixed-Reality-Studio in London (Fotos: ARRI/David Noton)

Ähnlich wie die modularen Einrichtungen kann der technische Support auf die Anforderungen jeder Produktion zugeschnitten werden, wobei das gesamte Know-how von ARRI, Creative Technology und ihren jeweiligen Partnern in Form von Beratung vor der Produktion und kreativen Produktionsdienstleistungen zur Verfügung steht.

Studiodesign und Systemintegration stammen von der ARRI Solutions Group, die weltweit komplette schlüsselfertige Installationen ermöglichen kann. Andere Unternehmen haben zum Bau und den Arbeitsabläufen des Studios beigetragen und bieten weiterhin Unterstützung. Creative Technology entwarf und installierte Videowände, Wiedergabesysteme und eine Reihe leistungsstarker Steuerungslösungen. Mo-Sys lieferte ein StarTracker-Kamera-Tracking-System und VP Pro XR. Epic Games stellte sein Flaggschiff-Tool zur Echtzeit-3D-Erstellung: die Unreal Engine. Nvidias RTX A6000 GPUs übernehmen die Bildverarbeitung.