Start Venues Ars Electronica startet „Home Delivery Services“

Ars Electronica startet „Home Delivery Services“

Von Roadshow bis Symposium, Meeting bis Produktpräsentation: Das Ars Electronica Center in Linz bietet nicht nur unterschiedliche Locations für Veranstaltungen vor Ort, sondern transportiert seit März 2021 auch Events jeglicher Art auf digitalem Weg zum Publikum.

Egal ob live vor Ort, rein virtuell oder eine Kombination aus beiden: Die Serviceleistungen reichen vom Komplettpaket, bei dem das Ars Electronica-Team das technische Umfeld, die Organisation und Durchführung im Gesamten übernehmen, bis hin zu individuellen Paketen. „Unsere neuen ‚Ars Electronica Home Delivery Services‘ sind virtuelle und interaktive Programme und Angebote, die das Know-how von Ars Electronica online erschließen und damit auch das kreative und innovative Potential von Künstler*innen für die Sparten Education, Events, Innovation und Art nutzbar machen“, fasst Gerfried Stocker, künstlerischer Geschäftsführer von Ars Electronica, zusammen.

Home Delivery Services (Fotos: Ars Electronica/Robert Bauernhansl)

Die Verbindung von Marken und Produkten von Unternehmen einerseits und den Zugängen und Narrativen von Ars Electronica andererseits ist seit Jahren ein Angebot im Portfolio des Linzer „Museums der Zukunft“. Seit März 2020 wird dies nicht nur vor Ort, im und rund um das Ars Electronica Center umgesetzt, sondern auch im Rahmen hybrider oder virtueller Events. Die maßgeschneiderten Break-out Sessions, Kundenevents und Produktpräsentationen bestechen durch ihre innovative Inszenierung. Andreas Bauer, Leiter des Ars Electronica Centers: „Vergangenen September inszenierten wir die Weltpremiere des Rosenbauer RT Feuerwehrfahrzeugs für Kund*innen in Linz, Berlin, Amsterdam und Dubai als innovativen Hybrid-Event – und es freut uns sehr, dass die Österreich Werbung das kürzlich als Best Practice Beispiel für diese Eventkategorie ausgewählt hat.“

Info: www.ars.electronica.art