Start Work Markgraph entwickelt Ausstellungskonzept für Viega World

Markgraph entwickelt Ausstellungskonzept für Viega World

1025

Ende Januar eröffnete in Attendorn nach über vier Jahren Bauzeit mit der Viega World ein Fortbildungszentrum, das Wissen, Faszination und ganzheitliches Markenerlebnis vereinen soll. Die Frankfurter Agentur Atelier Markgraph hat das interaktive Ausstellungskonzept, die Exponat-Entwicklung und die Markeninszenierung konzipiert und realisiert.

Mit zahlreichen internationalen Besucherinnen und Besuchern pro Jahr zählt das Fortbildungszentrum von Viega im sauerländischen Attendorn zu einem der zentralen Markenkontaktpunkte des Familienunternehmens. Der Weltmarktführer für metallene Presssysteme gilt als einer der wichtigsten Technologieführer in der Installationsbranche. Von 23 Seminarcentern weltweit ist das neue Schulungszentrum in Attendorn angetreten, neue Maßstäbe in der gesamten Branche zu setzen. Atelier Markgraph war bereits in frühester Planungsphase involviert und als führender Partner mit der Gesamtinszenierung der Schulungs- und Markeninhalte sowie des Ausstellungskonzeptes betraut.

Auf knapp 2.800 Quadratmetern Ausstellungsfläche sind über 90 Exponate, baulich konzipierte Einblicke sowie ein medialer Erlebnisraum entstanden. Verbindendes Element ist eine sich über alle drei Etagen erstreckende und rund 18 Meter hohe Skulptur mit Lichtimpulsen, gefertigt mit Viega-Rohren. Unter dem Motto „Verborgenes sichtbar machen“ gibt das Gebäude den Besucherinnen und Besuchern Abläufe preis, die normalerweise unbemerkt hinter geschlossenen Wänden und Böden ablaufen: Verglaste Aussparungen in den Wänden legen die Installationstechnik offen und zeigen die „Lebensadern des Gebäudes“ im täglichen Einsatz.

Viega World

Durch Building Information Modeling (BIM) lassen sich alle Bauwerksdaten digital visualisieren. Gemeinsam mit der RWTH Aachen hat Markgraph einen Weg erarbeitet, auch die gesamte Ausstellungsplanung in den BIM-Prozess zu integrieren. In Kooperation mit den Planungspartnern wurde so ein kontinuierlicher Austausch über ein 3D-Modell möglich, das als digitaler Zwilling des Gebäudes dient und in Augmented Reality-Exponaten und weiteren digitalen Anwendungen sichtbar wird.

Atelier Markgraph Geschäftsführer Stefan Weil zu der Umsetzung des Großprojektes: „Besonders reizvoll an der Viega World war für uns der enorme Mitgestaltungsspielraum und die ganzheitliche Aufgabe, nicht nur einzelne Exponate, sondern die Gesamtinszenierung des Hauses von Anfang an mitentwickeln zu können. Selten haben wir in Projekten die Gelegenheit, die volle Bandbreite unserer Expertise so umfangreich und ganzheitlich einbringen zu können.“

Anzeige:
Praxisorientierte Qualifizierung und Talentschmiede für Event- und Messemanagement, Kommunikation und Digital Marketing