Start Work Neuer Namensgeber für Hannover 96-Arena

Neuer Namensgeber für Hannover 96-Arena

Die Heimspiele wird Hannover 96 mit Beginn der neuen Spielzeit in der HDI-Arena austragen. Der Klub hat diese Partnerschaft im Rahmen einer Pressekonferenz gemeinsam mit Herbert Haas, dem Vorstandsvorsitzenden, und Dr. Christian Hinsch, dem stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der HDI-Gruppe, vorgestellt.

Der zwischen Hannover 96 und der HDI-Gruppe geschlossene Vertrag ist auf sieben Jahre festgelegt und enthält eine Option für weitere drei Jahre. Er umfasst neben der Namensgebung der HDI-Arena auch die Fortführung der schon seit fünf Jahren bestehenden Exklusiv-Partnerschaft mit dem Versicherungskonzern. Das Namensrecht betrifft die gesamte Arena, vom „HDI-Arena“-Schriftzug an der Außenseite bis hin zu den Sitzschalen oder dem Centreboard auf der Videobande. Sämtliche TV-relevanten Werbeflächen der bisherigen Exklusiv-Partnerschaft, wie die TV-Videobande oder die TV-Video-Eckbande, bleiben bestehen. Zudem umfasst die neue Kooperation zahlreiche Aktivierungsmöglichkeiten, wie Promotion-Aktionen in der Arena und PR-Termine.

Der HDI-Vorstandsvorsitzende Herbert Haas macht die Zielrichtung des Engagements deutlich: „Als Namensgeber für das 96-Stadion fördern wir auch diejenige Marke im Konzern, für die das Sponsoring aus unserer Sicht am meisten Sinn macht – und das ist HDI als unsere große Marke für das Privat- und Firmengeschäft, national wie international. Denn für eine auch emotionale Ansprache unserer Zielgruppen ist das Sponsoring im Spitzenfußball eine ideale Plattform, gerade weil so viele Menschen von Fußball so begeistert sind.“

 

Info: www.hannover96.de

96-Präsident Martin Kind und Dr. Christian Hinsch, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der HDI-Gruppe (von links, Foto: Hannover 96)