Start Meinung Peppermint Event startet zweite Cars & Bytes

Peppermint Event startet zweite Cars & Bytes

381

Peppermint Event führt vom 27. April bis 9. Mai 2022 die zweite Cars & Bytes durch – wieder als rein virtuelles Format. Der BlachReport hat Volker Tolksdorf von Peppermint Event dazu befragt.

BlachReport: Warum veranstalten sie ein virtuelles Format für die Autobranche?

Volker Tolksdorf: Wir haben extrem gute Erfahrungen mit virtuellen Events gemacht und viele unserer Kunden stammen aus dem Automobilsegment. Cars & Bytes ist ein modernes Format: Content-getrieben und perspektivisch mit dem Anspruch auf Wirtschaftlichkeit. Der Hintergrund für die Konzeption des Formats ist die Absagenflut der Automobilmessen und -ausstellungen aus 2020, die sich 2021 nahtlos fortsetzte. Die Ausstellungsflächen der Autohäuser waren darüber hinaus für längere Zeit geschlossen und die Möglichkeiten, Kunden zu empfangen, sehr begrenzt. Das war dramatisch und stellte ein großes Kommunikationsproblem dar. Dabei ist es extrem wichtig, Kunden und Interessenten mitzunehmen, umfassend zu informieren und aktuelle Trends, Entwicklungen und Herausforderungen aufzuzeigen und zu kommunizieren. Das gilt gerade vor dem Hintergrund des Wandels und der dynamischen Transformation, in der sich der komplette Automobilbereich aktuell befindet.

BlachReport: Wer hat das Projekt Cars & Bytes entwickelt?

Volker Tolksdorf: Das wurde von mir gemeinsam mit dem Team von Peppermint Event entwickelt und zusammen mit Sidney Industries aus Dortmund veranstaltet. In unseren Streamingstudios haben wir bereits über 400 virtuelle Events erfolgreich durchgeführt. Als Automobil-affine Agentur hat sich Peppermint Event mit der Digital Unit Peppermint Streaming der Problematik gewidmet und ein praxisorientiertes Konzept entwickelt, das mehr als einen Kompromiss darstellt. Das Ergebnis ist eine hochkarätige Veranstaltung, die auf drei Säulen basiert: 3D-Exhibition, professionelle Workshops und hochkarätig besetzte Panel-Talks. Das ich selbst ein großer Autofan bin, hat das Projekt zusätzlich beflügelt.

BlachReport: Wie beurteilen Sie die erste Veranstaltung?

Volker Tolksdorf: Wir waren sehr erfolgreich. Bis Mittag zählten wir 20.000, bis abends 28.000 Unique User bei der Live-Veranstaltung. Über zehn Tage konnten wir zudem über 100.000 Views in den Showrooms unserer Aussteller verzeichnen. Mit der Auto Bild und Bild und Sunshine Live Radio hatten wir zudem starke Medienpartner und waren insgesamt einen Monat online.

Damit war die digitale Automesse Cars & Bytes 2021 ein voller Erfolg, und wir sind daher mit der Veranstaltungsreihe in die zweite Runde gestartet, die noch innovativer und digitaler wird. Bei dem digitalen Automobilerlebnis nutzten Unternehmen erfolgreich die Chance, Produkte, Dienstleistungen, Konzepte und Planungen auf einem virtuellen Messestand und in Workshops darzustellen, sich mit Kunden und Community kurzzuschließen, neue Kontakte zu knüpfen und Teil dieser einzigartigen Produktion zu werden.

BlachReport: Was ist für 2022 geplant?

Volker Tolksdorf: Für das Jahr 2022 haben wir einen BtoB-Tag mit sechs Panel-Discussions und 16 Workshops geplant, danach ist ein Tag BtoC vorgesehen, ebenfalls mit sechs Panels und 16 Workshops, alles zeitgleich aus drei Studios und natürlich on demand abrufbar. Dazu kommt dann erneut der Cars & Bytes-Award powered by myhood.com.

In der Online-Präsenz vom 27. April bis 9. Mai 2022 dreht sich wieder alles um die Themen Automobil und Mobilität – vom Zubehör bis zur erneuerbaren Energie. TV-Moderator Sidney Hoffmann ist ebenfalls wieder dabei. Dazu konnten wir neben kommunikativen Entscheidern aus der Industrie bekannte Speaker wie Alex Bloch von VOX Auto Mobil, Dominik Fisch von TikTok und Mustang Klaus von Facebook für Moderationen gewinnen.

BlachReport: Welches Programm haben Sie vorbereitet?

Volker Tolksdorf: Cars & Bytes bietet seinen Besuchern digitale, detailgetreue Showrooms der Aussteller, Live-Workshops mit Interaktionsmöglichkeiten, Q&A mit Experten und Austauschmöglichkeiten über aktuelle Trends. Facettenreich dreht sich bei der digitalen Automesse – deren Besuch kostenfrei ist – alles um die Themen Automobil und Mobilität – also zum Beispiel Mobilitätskonzepte, Elektromobilität, Rahmendienstleistungen, Entwicklungen, erneuerbare Energien, Visionen, Tuning, Reifen und Oldtimer.

BlachReport: Bleibt Cars & Bytes ein virtuelles Projekt?

Volker Tolksdorf: Wir bleiben virtuell. Geplant hatten wir zunächst mit einem realen Ableger in der neuen Factory Stage im Eilers Classic in Hannover. Das wurde wegen der anhaltenden Pandemie verworfen. Unsere Speaker sind teilweise vor Ort in den Streaming Studios im Peppermint Pavillon und der neuen Factory Stage im Eilers Classic Hannover. Vielleicht gibt es später einen gewissen Präsenzanteil.

BlachReport: Mitveranstalter von Cars & Bytes ist Sidney Industries. Wer ist das?

Volker Tolksdorf: Sidney Hoffmann ist ein sehr bekannter Autotuner, YouTuber und TV-Moderator aus Dortmund, der über eine extreme Viralität verfügt. Wir haben seit fast zehn Jahren eine geschäftliche und freundschaftliche Verbindung.

BlachReport: Vielen Dank für die Beantwortung unserer Fragen.