Start Business Hamburger Marketing-Award „Hamma“ verliehen

Hamburger Marketing-Award „Hamma“ verliehen

„Marketing made in Hamburg“ lautete das Motto des frisch ins Leben gerufenen Hamma-Awards, mit dem am 1. November 2011 erstmalig herausragende Marketingkreativleistungen mit Ursprung in Hamburg ausgezeichnet wurden. Impulsgeber für den Award ist der Marketing Club Hamburg, in enger Zusammenarbeit mit dem Hamburger Abendblatt. Die Initiative steht unter der Schirmherrschaft von Hamburgs Wirtschaftssenator Frank Horch und wird durch zahlreiche Sponsoren und Förderer unterstützt. Die Hamburger Kommunikationsagentur Vagedes & Schmid brachte sich mit der Konzeption und Realisierung der Veranstaltung als Hauptsponsor ein.

Rund 300 Vertreter der Hamburger Wirtschaft und Kreativszene kamen in die Magnus Hall um bei der feierlichen Preisverleihung dabei zu sein. Eine neunköpfige Jury hatte aus einer Vielzahl von Einreichungen die Nominierten und Gewinner in den drei Kategorien Großunternehmen, Kleinunternehmen & Mittelstand, sowie Nachhaltigkeits-Marketing ermittelt.

Das Großunternehmen Beiersdorf erhielt den Preis für die globale Marketingkampagne „100 Jahre Nivea“, die der krisenbelasteten Marke wieder zu altem Glanz verholfen hat. Schauspielerin Sanna Englund hielt die Laudatio und überreichte den Award an Beiersdorf Marketingdirektorin Ulrike Vollmoeller.

Der Kreativpreis für kleine Unternehmen ging an das Miniatur Wunderland, die Attraktion der Speicherstadt, die mehr als eine Million Besucher im Jahr anzieht. Laudator Michael Batz (Theatermacher und Lichtkünstler) lobte die Zwillingsbrüder und Gründer des Touristenmagnets Gerrit und Frederik Braun für ihre Kreativität. Den Marketing-Award erhielten sie speziell für ihre Marketingstrategie rund um den Knuffingen Airport, der am 4. Mai dieses Jahres als spektakulärstes Bauvorhaben der winzigen Welt eröffnet wurde.

Mit dem Marketing-Award soll aber nicht nur die kommerzielle Wirtschaft prämiert, sondern auch herausragendes Marketing für gemeinnützige Projekte gewürdigt werden. Laudatorin Isabella Vértes-Schütter, Intendantin des Ernst-Deutsch-Theaters, überreichte den Hamma in der Kategorie Nachhaltigkeits-Marketing an Stilbruch. Prämiert wurde „Stilbus“, der neue Ableger des bekannten Second-Hand-Ladens der Hamburger Stadtreinigung: In den sogenannten Stilbussen können Literaturfreunde Bücher abgeben und entleihen.

 

Info: www.vagedes-schmid.de