Start Business Modestudenten entwerfen Kleidung für Deutschen Pavillon auf Expo 2015

Modestudenten entwerfen Kleidung für Deutschen Pavillon auf Expo 2015

Die Gewinnerkollektion des Wettbewerbs zur Bekleidungskollektion des Deutschen Pavillons auf der Expo 2015 steht fest. Das Auswahlgremium kürte die Gewinnergruppe des internen Wettbewerbes an der ESMOD Berlin, der Internationalen Kunsthochschule für Mode. Der Siegerentwurf wird am 9. Juli auf der Salonshow des Greenshowrooms in Berlin während der Fashion Week präsentiert. „Wir haben unsere Entscheidung zugunsten einer nachhaltigen Bekleidungskollektion getroffen, die von jungen Studierenden der ESMOD Berlin entworfen wurde. Dies unterstreicht einmal mehr das kreative und innovative Deutschlandbild, für das der Deutsche Pavillon auf der Expo 2015 in Mailand steht“, so Dietmar Schmitz, der Generalkommissar des Deutschen Pavillons und Leiter des Referats Messepolitik und Expo-Beteiligungen im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. „Dass die Gewinnerkollektion dann sechs Monate lang von den 250 Angestellten des Deutschen Pavillons in Mailand getragen wird, einer der Design- und Modehochburgen der Welt, ist ein zusätzlicher Pluspunkt für die Gewinner des Wettbewerbs“, ergänzt Schmitz. 

Der Wettbewerb begann Mitte Januar und endet nun mit der Wahl der Gewinner-Kollektion durch ein Auswahlgremium, bestehend aus dem Generalkommissar des Deutschen Pavillons sowie Vertretern des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, der Pavillondirektion sowie der Messe Frankfurt. Für den Wettbewerb wurden junge Studierende des zweiten Studienjahres der ESMOD Berlin aufgerufen, ihre Kreativität unter Beweis zu stellen. Neben den modischen Aspekten wurde auch die Nachhaltigkeit der Materialien und der Produktion mitbewertet.

 

Info: www.expo2015-germany.de