Start Business Messe Westfalenhallen Dortmund stellt „Lückenfüller“ vor

Messe Westfalenhallen Dortmund stellt „Lückenfüller“ vor

Im Messegeschäft kennt jeder Veranstalter diese Situation: Eine einzelne Standfläche bleibt leer, sei es, weil der Aussteller kurzfristig verhindert war, sei es, weil die Fläche nicht gebucht wurde. Solche Lücken stören allerdings die Optik des Betrachters. Daher werden leere Einzelflächen häufig mit Stellwänden verkleidet. Dass es auch attraktiver und zweckmäßiger geht, hat die Messe Westfalenhallen Dortmund nun in einem Projekt in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Dortmund, Fachbereich Objekt- und Raumdesign, bewiesen – augenzwinkernder Projektname: „Lückenfüller“. 

Insgesamt 28 Studenten hatten die Aufgabe bekommen, ein Standmodul für kurzfristig frei gewordene Standflächen zu entwickeln. Anforderung: Das Modul sollte funktional sein, mehrfach einsetzbar und innerhalb kürzester Zeit einfach aufzubauen. Die Ergebnisse wurden einer Fach-Jury aus Vertretern der Fachhochschule, der Dortmunder Messegesellschaft und einem ansässigen Messe-Standbauunternehmen präsentiert.

 

Info: www.westfalenhallen.de

 

Präsentation der Entwürfe (Foto: Messe Westfalenhallen Dortmund)