Start Business Hamburg Messe legt Geschäftsbericht 2019 vor

Hamburg Messe legt Geschäftsbericht 2019 vor

Die Hamburg Messe und Congress GmbH (HMC) erzielte in 2019 einen Umsatz in Höhe von 67,9 Millionen Euro. Davon entfallen auf die einzelnen Vertriebsbereiche: Messe 21,4 Millionen Euro, CCH 8,1 Millionen Euro, Gastveranstaltungen 13,8 Millionen Euro, Ausland 8,9 Millionen Euro und Services 11,4 Millionen Euro. Der Bereich Besitz erwirtschaftete einen Umsatz von insgesamt 4,4 Millionen Euro. Insgesamt fanden 73 Veranstaltungen auf dem Messegelände statt, mit mehr als 1,26 Millionen belegten Bruttoquadratmetern. Neben sieben eigenen Messen wurden 36 Gastveranstaltungen und 30 Veranstaltungen, die wegen der vorübergehenden Schließung des CCH – Congress Center Hamburg umziehen mussten, auf dem Messegelände durchgeführt.

 

Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung, und Geschäftsführer Uwe Fischer werfen im Rahmen des Geschäftsberichts auch einen Blick auf das Jahr 2020: „Die Hamburg Messe und Congress hat erste Auswirkungen der Bedrohung durch das Coronavirus Anfang Februar 2020 zu spüren bekommen, als es um die Frage der sicheren Teilnahme an unserer Messe oohh! Die FreizeitWelten der Hamburg Messe ging. Nach sorgfältiger Prüfung haben wir die Messe durchgeführt. Die oohh! blieb jedoch unsere bislang letzte eigene Messe. Auch wenn wir zwischenzeitlich sehr zuversichtlich sind, dass sich einige unserer Leitmessen mit zeitlicher Verzögerung noch nachholen lassen, wird sich die Planung, das Jahr 2020 als umsatzstärkstes in der Unternehmensgeschichte zu beenden, nicht realisieren lassen; im Gegenteil, wir werden das Geschäftsjahr 2020 mit einem unerwartet hohen Verlust abschließen müssen. Sehr froh sind wir jedoch darüber, dass alle unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Pandemie bis heute gesund überstanden haben.“

 

Info: www.hmaburg-messe.de

 

Uwe Fischer, Bernd Aufderheide (Foto: HMC / Michael Zapf)