Start Business degefest-Fachtage zu Green Meetings

degefest-Fachtage zu Green Meetings

Der Themenkomplex „Green Meetings – Holzweg oder Autobahn?“ steht bei den diesjährigen degefest-Fachtagen vom 28. bis 30.Juni 2012 im Kölner Maternushaus auf der Agenda. Unter anderem wird Prof. Dr. Jerzy Jaworski mit Auszügen der degefest-Trendanalysen und weiteren Marktbeobachtungen der letzten Jahre den Verlauf der Bedeutung des Themas „Green Meetings“ in der Veranstaltungsbranche veranschaulichen. Das Schwerpunktthema wird durch Veit Moosmeyer (Umweltgutachterausschuss) besetzt, der einen Vortrag zum Umweltmanagementsystem EMAS hält. EMAS steht für „Eco-Management and Audit Scheme“ und verkörpert das einzige Ökolabel, welches auf Ganzheitlichkeit ausgerichtet ist und somit weit über die ISO-Norm 140001 hinausgeht. In diesem Zusammenhang steht das Best-Practice-Beispiel Bio-Seehotel Zeulenroda. Die Direktorin Diana Jäger wird den EMAS-Zertifizierungsverlauf aus der Sicht eines Tagungshotels schildern. Peter Wolfmeyer, Geschäftsführer der Unternehmensberatung ZENIT, weist in seinem Vortrag auf Fördermöglichkeiten für Organisationen aus der Messe- und Kongresswirtschaft hin. Gerade „grüne“ Um- und Erweiterungsbauten bedürfen in diesem Zusammenhang einer näheren Betrachtung. Abschließend ist eine Expertenrunde in Form einer Podiumsdiskussion vorgesehen, die sich mit aktuellen Fragen der Veranstaltungswirtschaft auseinandersetzt. Hier werden die Themen Ethik, Recht, Personal und Nachhaltigkeit diskutiert. Zudem ist auch in diesem Jahr eine begleitende Ausstellung im Mediencafe des Maternushauses vorgesehen.

Info: www.degefest-fachtage.de