Start Work Gesellschaftliches Engagement prämiert

Gesellschaftliches Engagement prämiert

Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung hat die BMW Group kürzlich erstmals die „BMW Group Auszeichnung für gesellschaftliches Engagement ihrer Mitarbeiter“ vergeben. Unter der Schirmherrschaft von Harald Krüger, Mitglied des Vorstands der BMW AG, ehrt die 2011 ins Leben gerufene Auszeichnung Mitarbeiter, die sich auf außergewöhnliche Weise ehrenamtlich einsetzen und damit einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft leisten. Einen Sonderpreis für besonders engagierte junge Menschen verleiht im Zuge dieser Initiative die Doppelfeld-Stiftung. Die Auszeichnungen sind mit einem Preisgeld von gesamthaft 25.000 Euro dotiert.

Insgesamt fünf Mitarbeiter beziehungsweise Gruppen von Betriebsangehörigen konnten sich bei dem Festakt im BMW Museum in München über eine Auszeichnung freuen und nahmen die Anerkennung für ihr wegweisendes soziales Engagement entgegen. Die Laudationen wurden unter anderem von Manfred Schoch, Vorsitzender des Gesamtbetriebsrates, Maximilian Schöberl, Leiter der Konzernkommunikation und Politik der BMW Group sowie der Journalistin Susanne Kronzucker gehalten.

Harald Krüger, der auch den Vorsitz innerhalb der Jury für die Auszeichnung innehat, zeigt sich beeindruckt vom freiwilligen Einsatz der Mitarbeiter des Unternehmens: „Es wurden insgesamt 83 spannende Bewerbungen aus den verschiedenen deutschen Standorten eingereicht. Projekte, die weit über Deutschlands Grenzen hinaus in der ganzen Welt etwas bewegen. Die Qualität und Vielfalt der Einsendungen hat die Erwartungen der Jury bei weitem übertroffen.“

Entsprechend vergab die Jury, die sich neben Harald Krüger, Susanne Kronzucker, Manfred Schoch und Maximilian Schöberl aus Mitgliedern des Betriebsrates sowie Bereichsleitern aller Unternehmens-Ressorts zusammensetzte, spontan eine zusätzliche Auszeichnung für beispielhaftes Führungsverhalten.

Für seine Vorbildfunktion als Führungskraft und seinen unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz wurde Dr. Gerald Degen geehrt, der sich während seiner Zeit für die BMW Group in China äußerst engagiert für die Bekämpfung der dort herrschenden Armut einsetzte. Von ihm initiierte Projekte wie Patenschaften oder die Unterstützung bei Augenoperationen laufen bis heute erfolgreich weiter. Zurück in Deutschland realisierte er gemeinsam mit seiner Abteilung ein Renovierungsprojekt in einem Kinderheim in Putzbrunn bei München. Neben der Erneuerung des Gebäudes standen dabei auch die Entwicklung von Teamgeist und sowie die Wertschätzung individueller Fähigkeiten im Mittelpunkt.

 

Info: www.bmw.de

 

(Foto: BMW)