Start Work echolot setzt virtuelle Messe für Heller um

echolot setzt virtuelle Messe für Heller um

Die Agentur echolot hat eine Plattform entworfen, die Events, Messen und Sales einen eigenen digitalen Raum zur Verfügung stellt. Funktionen und Design der Plattform sind für Veranstalter beliebig gestalt- und insbesondere für Besucher frei begehbar. Für die Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH wird damit vom 10. bis zum 12. November eine virtuelle Veranstaltung realisiert.

Durch die Corona-Pandemie wird Firmen wird die Gelegenheit genommen, sich und ihre Produkte einem Fachpublikum zu präsentieren und das Geschäft durch Networking und Einblicke in den Markt voranzubringen. „Diese klaffende Lücke nicht nur notdürftig zu flicken, sondern mit einem zukunftsfähigen Konzept nachhaltig zu schließen und dabei völlig neue Mehrwerte zu schaffen, ist unsere Aufgabe als Marketing- und Kommunikationsberater“, sagt Helge Ulrich, Geschäftsführer und CVO/Branddesigner der echolot.Group. „Denn wenn der physische Weg versperrt ist, bleiben nur die digitalen Kanäle.“ Mit der V-CON 2020 entwickelt echolot für die Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH und ihre Partner ein virtuelles Messeformat, das ihrem physischen Vorbild sehr nahekommen und eine echte, belastbare Option zum Messestand darstellen soll.

Vom 10. bis 12. November können Besucher die dreidimensionale Umgebung erkunden, dabei mit Ausstellern und anderen Besuchern interagieren, an Talkrunden teilnehmen und sich über den neusten Stand in Sachen Fertigungslösungen austauschen. Die Agenda-Funktion behält im Hintergrund den Überblick über das individuell zusammenstellbare Programm aus kleineren RoundTables zwischen Experten und Anwendern und offenen TalkPodien.

Info: www.echolot.de