Start Work FaceGym expandiert in London mit Ladenbau von umdasch

FaceGym expandiert in London mit Ladenbau von umdasch

„Ein Workout für das Gesicht“, lautet der Claim von FaceGym und erklärt somit in wenigen Worten das Konzept der Premium-Kosmetikmarke. Ende November 2018 erweiterte FaceGym seine Standorte um gleich zwei Stores an prominenten Adressen in London. Die individuelle Einrichtung wurde für beide Filialen von umdasch The Store Makers gefertigt.

Sowohl die St. John’s Wood High Street als auch das dynamische Einkaufsviertel Coal Drops Yard zählen in London zu den angesagten Adressen im Premiumsegment. Bei der Realisierung beider Stores an diesen Standorten wurde ein besonderes Augenmerk auf die Einzigartigkeit der Marke gelegt: dem „Fitness-Training fürs Gesicht“, also der Faszien-Stimulation der über 40 Gesichtsmuskeln mit diversen Übungen und Massagen. Raumhohe Spiegel an den Wänden setzen in Verbindung mit montierten Turn-Barren entsprechende Akzente. Ein besonderer Eyecatcher, der sich wie ein roter Faden durch die Geschäfte zieht, ist ein Gummiband, das sich über Decken, Pulte und Schaufenster der Läden dehnt.

 

Das Gefühl eines stimmigen Konzeptes auf den 125 Quadratmetern in der St. Johns Wood High Street und auf 80 Quadratmetern in dem Coal Drops Yard wird auch durch die in den Studios eingesetzten Materialien vermittelt. Zum Einsatz kommen neben Recycling-Kunststoffen und Gummis auch Buchen-Schichtholz, mineralisch-organische Verbundwerkstoffe und messingbeschichtete Ausstellungsstücke.

Die Lotionen und Haut-Öle für das Gesichts-Training werden hinter dem Tresen in gläsernen Dosierspendern zur Schau gestellt und bieten dabei einen besonderen Show-Effekt. Dafür haben die Store Makers von umdasch spezielle, mundgeblasene Glasbehälter gefertigt, welche die sichere Aufbewahrung und Ausgabe der Inhalte gewähren.

 

Info: www.umdasch.com

 

Neuer Store von FaceGym (Fotos: umdasch)