Start Work Bridgestone beim Sport Bild-Award in Hamburg

Bridgestone beim Sport Bild-Award in Hamburg

Kurz nach Ende der Olympischen Spiele haben sich am 29. August die Größen der deutschen Sportszene in der Fischauktionshalle in Hamburg getroffen. Die Sport Bild zeichnete bereits zum 14. Mal die erfolgreichsten Sportler und Sportjournalisten aus. Bridgestone, eines der weltweit führenden Unternehmen der Reifen- und Gummibranche, unterstützte den Sport Bild-Award als Sponsor.

Bridgestone fördert bereits seit vielen Jahren verschiedene Sportarten, die Menschen genauso begeistern können wie der Fußball. „Veranstaltungen wie der Sport Bild-Award ehren die Leistungen und das Engagement aller Athleten – eine wunderbare Sache“, sagt Christian Mathes, Pressesprecher von Bridgestone. „Uns ist es wichtig mit dem Engagement dazu beizutragen, den Athleten den Rücken für ihren Traum freizuhalten. Profisportler sind Vorbilder für die Jugend und leisten somit einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft.“

So unterstützt der Reifenhersteller bereits seit vielen Jahren den FIS Ski World Cup und insbesondere den deutschen Starter Fritz Dopfer, dessen Saison am 23. Oktober mit dem Riesenslalom in Sölden beginnt. „Als Sponsor des FIS Ski World Cup möchten wir nicht nur den Sport selbst, sondern auch die Verkehrssicherheit fördern“, erklärt Mathes. „Sicherheit, Kontrolle, Haftung, Balance – darauf kommt es im Skisport an. Gleiches gilt auch für das Autofahren im Winter. Hierzu ist die richtige Bereifung entscheidend. Mit unserem Engagement möchten wir auch auf die Unerlässlichkeit von Winterreifen in der kalten Jahreszeit aufmerksam machen.“

In diesem Jahr stand die Veranstaltung ganz im Zeichen der gerade zu Ende gegangenen Olympischen Spiele: Star des Jahres wurde Turner und Goldmedaillengewinner Fabian Hambüchen. Die deutschen Beachvolleyballerinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst gewannen nach der Goldmedaille in Rio die Auszeichnung „Sportlerinnen des Jahres“.

Info: www.bridgestone.de