Start Work Store-Konzept für Frankfurter Herrenboutique beenen von Jazzunique

Store-Konzept für Frankfurter Herrenboutique beenen von Jazzunique

Im Herzen von Frankfurt am Main – direkt am Opernplatz – hat Andreas Beenen seine Herrenboutique beenen mit exklusiven Modelabels wie Tramarossa, Parajumpers, Manuel Ritz und Scotch & Soda eröffnet. Dabei vertraute der erfahrene Einzelhandels- und Modespezialist auf das Know-how von Jazzunique. 

Die Frankfurter Kreativagentur entwickelte das Shopkonzept und das Corporate Design für den neuen Store. Der Gesamtentwurf greift die klassizistische Gebäudearchitektur mit den antiken Säulen im Eingangsbereich auf und setzt mit dem reduzierten Design bewusst einen Kontrapunkt im Ladeninneren. Um eine optimale Verbindung zwischen exklusiver Mode und Innenraumgestaltung herzustellen, setzte Jazzunique auf eine helle Farbgebung und eine distinguierte Einrichtung mit klarer Linienführung. Der rechteckige Grundriss der Ladenfläche verlangte außerdem nach gestalterischen Maßnahmen, um den Raum optisch zu erweitern. Das wurde durch eine großzügige Verspiegelung an der Seite und die Betonung der hinteren Ladenbereiche erreicht. 

Das Zusammenspiel aus weißem Marmor als Bodenbelag und klassisch-dezentem Mobiliar in Eichenoptik betont die Highlights des Raums und unterstützt die sanfte, hell-freundliche Atmosphäre. Eine kupferfarbene Warenpräsentationswand als Eyecatcher im hinteren Teil der Herrenboutique sorgt dafür, dass der gesamte Store an Tiefe gewinnt. 

Passend zur Kupferwand unterstreichen zwei exklusiv von Jazzunique entworfene Leuchten die Besonderheit des Ladendesigns. Als visuelle Highlights kreierte die Design-Crew verschiedene Neonkonturen, die im Schaufenster und an der Kasse gestalterische Akzente setzen und die Spiegelfläche der Seitenwand betonen. Diese Elemente tragen wirkungsvoll zur Fernwirkung der Herrenboutique bei.

 

Info: www.jazzunique.de

 

Neue Herrenboutique beenen in Frankfurt (Foto: Jazzunique)