Start Work Avantgarde kreiert überdimensionalen „Auto-mat“

Avantgarde kreiert überdimensionalen „Auto-mat“

Avantgarde Berlin hat für Mercedes-Benz ein frisches Probefahrt-Format entwickelt, um neue Zielgruppen anzusprechen und für eine spontane Probefahrt zu begeistern. Auftakt der siebenwöchigen Roadshow war am 15. Mai 2015 in Frankfurt mit einer spektakulären Aktion: Ein 18,5 Meter hoher und 20 Meter breiter „Auto-mat“ lieferte auf Knopfdruck das jeweilige Wunschauto für eine individuelle Probefahrt.

Unter dem Motto „Einwerfen. Einsteigen. Genießen.“ führt Avantgarde für Mercedes-Benz bis Ende Juni in 18 weiteren deutschen Städten eine Roadshow mit einer kleineren Version des Automaten durch. Interessenten können dort die Mercedes-Benz Modelle A- und B-Klasse sowie GLA, CLA Coupé und CLA Shooting Brake testen.

Der Auto-mat verfügt über ein LED-Display, das neben Marken- und Produktfilmen die personalisierte Ausgabe des Fahrzeugs zeigte. Teilnehmer können vom Ausgabeschacht weg sofort ihre Probefahrt beginnen. Über eine mobile Fotostation können sie ihr persönliches „Auto-Mat“-Erlebnis festhalten und in sozialen Netzen teilen. Unter dem Kampagnen-Hashtag #mbAutomat können Fotos auf Facebook, Instagram oder Twitter geteilt werden, die über einen Social Media Stream auf dem Webspecial erscheinen. Begleitet wird die Roadshow von Werbeschaltungen, Handelsmarketing und dem Webspecial.

„Wir gehen mit diesem emotionalen Markenerlebnis bewusst in die Innenstädte, um die Zielgruppe in deren Lebensraum zu erreichen, die Marke zu emotionalisieren und Lust auf eine Probefahrt zu machen“, erklärt Avantgarde-Geschäftsführer Guido Emmerich. Die Agentur hat das Konzept entwickelt, betreut das gesamte Konsumentenerlebnis und hat Key Visual und Anzeigen gestaltet.

Info: www.der-auto-mat.de, www.avantgarde.de

„Auto-mat“ (Fotos: Avantgarde)