Start Business satis&fy meldet Gruppen-Rekordumsatz im 2. Quartal 2023

satis&fy meldet Gruppen-Rekordumsatz im 2. Quartal 2023

1137

Die Production Company satis&fy konnte das dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres mit einem Rekordumsatz von EUR 44,6 Mio. gemeinsam mit den verbundenen Unternehmen der Live Matters Gruppe (Habegger AG und spaces mgt GmbH) abschließen. Dank zahlreicher Großprojekte und einer gelungenen Transformation zum ganzheitlichen Dienstleister in der Veranstaltungswirtschaft wurde der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 47 Prozent gesteigert. Für das Gesamtjahr erwartet die Gruppe einen Umsatz von über 136 Mio. Euro.

Herausragende Projekte im laufenden Geschäftsjahr sind ein globales mehrjähriges Museumsprojekt, mehrere Tourneen, unter anderem für Hans Zimmer, CRO, Let’s Dance, oder auch Sportevents wie das UEFA Champions League Finale in Istanbul und Art on Ice. Zahlreiche Kongresse und Festivals wie Money20/20, Copetri Convention, Brandmate oder Markenpräsentationen für Lufthansa, Ford, Kia, Amazon und Google gehören ebenfalls dazu wie Retail-Präsentationen und Shows für Gucci und Nike. Außerdem haben die Unternehmen der Live Matters Gruppe für zahlreiche Agenturen weltweit die technische und gestalterische Verantwortung für die Umsetzung der Projekte übernommen.

„In den ersten drei Quartalen konnten wir 2.521 Produktionen erfolgreich abschließen“, so Nico Ubenauf, CEO der satis&fy AG und Live Matters GmbH. Für das Gesamtjahr rechnet die Gruppe mit deutlich über 3.000 Projekten und Produktionen.

Anzeige: Gibt es eigentlich schon KI-gestützte, autonom fahrende LED-Wände?