Start Business Guerilla-Aktion von Initialwerk für Ikea

Guerilla-Aktion von Initialwerk für Ikea

Für Ikea hat Initialwerk mehrere Hundert Kissenkämpfer in einem Flashmob auf der Kölner Domplatte in die „Schlacht“ geschickt. Verantwortlich dafür zeichnete die Düsseldorfer Agentur Initialwerk, welche – basierend auf dem Kreativkonzept der Hamburger Agentur thjnk – eine kombinierte Aktion aus verschiedenen Guerilla-Maßnahmen und einer Promotion umsetzte. Zu diesem Zweck wurden eigens für diese Aktion gestaltete Kissenschlacht-Sets, bestehend aus T-Shirts mit markanten Sprüchen und Ikea Kissen, sowohl während einer Promotion im Kölner Hauptbahnhof als auch inkognito auf der Kölner Domplatte verteilt.

So wurden auch Passanten freiwillig Teil der Guerilla-Aktion und tauchten den Flashmob in die Ikea Farben blau und gelb. Zur visuellen Verstärkung der Aktion wurde eine große Ruhezone aus Riesenkissen aufgebaut. Online wurde die Aktion durch Beiträge auf der Ikea eigenen Facebook Page unterstützt. Die Online-Anbindung wurde von OgilvyOne umgesetzt. Zahlreiche private YouTube-Videos waren eine weitere Folge der Maßnahme.

 

Info: www.initialwerk.de

Kissenschlacht auf Kölner Domplatte (Foto: Initialwerk)