Start Work Atelier Markgraph begleitete Phoenix Contact zur SPS

Atelier Markgraph begleitete Phoenix Contact zur SPS

1914

Atelier Markgraph hat für Phoenix Contact, Spezialist für Elektro- und Automatisierungstechnik, den Auftritt auf der Fachmesse SPS – Smart Production Solutions in Nürnberg konzipiert und umgesetzt. ‍Für Phoenix Contact stand das PLCnext Technology Ecosystem mit den Themen Austausch und Kollaboration ganz oben auf der diesjährigen Agenda. Das Leitmotiv Kollaboration war ebenfalls prägend für die Gestaltung des Messeauftritts.

Passend dazu bildete ein großer Workshop-Bereich das Zentrum der insgesamt 180 qm großen Sonderfläche. Fortgeführt und ausgedehnt wurden das Kommunikationsangebot durch zahlreiche über die Standfläche verteilte Workspaces. Die Atmosphäre, Dramaturgie und Architektur des Auftritts waren darauf abgestimmt, Besuchende und Experten ins Gespräch zu bringen.

Markantes Gestaltungselement war die farbig-transparente Architektur aus Acrylglas. Sie ermöglichte einen offenen Blick über die gesamte Standfläche und bot zugleich Raumbereiche für individuelle Gespräche.

Acrylglas als Gestaltungselement

Auf besonders großes Interesse stieß die Präsentation des Community-Projekts Beehyve. hier konnten die Stand-Besucher erfahren, wie sich die aus der umfassenden Untersuchung und digitalen Erfassung eines Bienenstocks gewonnenen Daten auf unterschiedlichste industrielle Anwendungen übertragen lassen. Die daraus entwickelten Projekte zu künstlicher Intelligenz, Cloud- und Edge-Computing sowie einem digitalen Zwilling konnten am Stand entdeckt und diskutiert werden. Süßes Extra: Auch der von den Bienen gesammelte Honig wurde – in kleine Gläser abgefüllt – am Stand präsentiert.

Zur Visualisierung der inhaltlichen Schwerpunkte und zum Erleben der Dynamik und Flexibilität des Ecosystems entwickelte Atelier Markgraph eine kombinierte Gestaltung aus dem Zusammenspiel feststehender typografischer und grafischer Elemente auf den Wänden mit bewegten medialen Inszenierungen. Für die Betrachter entstand so der Eindruck, vor einer Art Lückentext zu stehen, der sich durch die wechselnden Bild- und Text-Inhalte im Monitor zu einer fortlaufenden Geschichte entwickelte.

Ein Blickfang waren außerdem die typografisch gestaltenten Außenwände des Messestands. So entfalteten die Worte des Messemottos „Innovate, Collaborate, Create Impact Now”, großflächig und versetzt auf den Wänden wiederholt, eine starke Fernwirkung.

Für Atelier Markgraph war es bereits der fünfte SPS-Messeauftritt in Folge, den die Frankfurter Agentur für Phoenix Contact konzipieren und realisieren durfte.

Credits

Auftraggeber: Phoenix Contact Electronics, Bad Pyrmont

Grafikproduktion / raumbildende Elemente & Möbel: Leko Grafik Produktion, Schorndorf

Sound: Wolfram Gruss | Custom Sound Production and Licensing, Aschaffenburg

Fotodokumentation: Kristof Lemp, Fotografie & Digital Imaging, Darmstadt

Filmdokumentation: Christian Gerster, Multimedia Director

Programmierung: wirmachenbunt, Hamburg

Lichtdesign: Raphael Demonthy, Sunrise Studios, Berlin

Licht & Ton Equipment: Production Resource Group (PRG), Berlin

Videotechnik: Hibino Deutschland, Oststeinbek

Motion Design: Matthias Schilder, Frankfurt am Main

Anzeige: Mit maßgeschneiderten Lösungen von Riedel Communications lassen sich selbst komplexesten Produktionen und Veranstaltungen realisieren