Start Work Neues Porsche Experience Center in Tokio eröffnet

Neues Porsche Experience Center in Tokio eröffnet

337

Porsche Japan hat im Oktober in Kisarazu im Großraum Tokio das weltweit neunte Porsche Experience Center (PEC) eröffnet. Das neue Fahr- und Markenerlebniszentrum „PEC Tokyo“ erstreckt sich über eine Fläche von 43 Hektar. Es fügt sich in die Naturumgebung Kisarazus und der japanischen Landschaft ein und nutzt die ursprüngliche Umgebung in besonderer Weise. Das Dekor der Gebäudefassade ist dem geschliffenen Edo-Kiriko-Glas nachempfunden, einer traditionellen japanischen Kunstform. Auch im Innenraum finden sich traditionelle japanische Stuckarbeiten und zahlreiche Stilelemente aus dem japanischen Gartenbau.

PEC Tokyo (Fotos: Porsche AG)

„Gerade in Zeiten der Digitalisierung sind echte Erlebnisse und der Austausch mit anderen wichtiger denn je und unsere Porsche Experience Center sind die perfekten Orte, um genau das zu tun“, sagt Detlev von Platen, Vorstand für Vertrieb und Marketing der Porsche AG. „Unser Konzept mit bereits neun Standorten weltweit ist einmalig in der Automobilindustrie und wir werden dieses Alleinstellungsmerkmal noch weiter ausbauen. Im neuen Porsche Experience Center Tokyo können sich Porsche-Enthusiasten aus Japan und der ganzen Welt miteinander vernetzen und emotionale Fahrerlebnisse in einer traumhaften Umgebung genießen.“

Rezeption
Rezeption

Die 2,1 Kilometer lange Handlingstrecke bildet berühmte Kurven nach, etwa das Karussell am Nürburgring und den „Korkenzieher“ in Laguna Seca, USA. Das wichtigste Streckenmerkmal des PEC Tokyo ist jedoch, dass es das natürliche Geländeprofil einbezieht. Dadurch entsteht ein einzigartiges Streckenrelief, das ein Fahrerlebnis mit vielen Höhenunterschieden auf einer speziellen Handlingstrecke bietet.

Der „Low Friction Handling Track“ mit seiner polierten Betonoberfläche regt zum Über- und Untersteuern bei niedrigen Geschwindigkeiten an und unterstützt so das Üben von Kontrolle über das Fahrzeug. Ein anspruchsvoller Offroad-Parcours nutzt das hügelige Gelände mit plötzlichen Steigungen von bis zu 40 Grad. Dort können die Fahrer die Leistungen des Cayenne und Macan hautnah erleben.

Restaurant
Restaurant

In der „Dynamic Area“ können die Besucher an speziellen Programmen zu Slalomfahrten, Vollbremsungen und Anfahrübungen auf trockener Fahrbahn teilnehmen. Auch bietet das PEC Tokyo einen reibungsarmen „Driftkreis“ aus Beton, der über eine Sprinkleranlage feuchtgehalten wird.

Meeting-Room
Meeting-Room

In den Markenerlebniswelten unweit der Strecke werden die Besucher sowohl von neuen als auch von klassischen Porsche-Modellen begrüßt. Ergänzend zum Fahrerlebnis können sie dem Café, dem Restaurant oder dem Porsche Driver’s Selection Shop einen Besuch abstatten. Im „Simulation Lab“ können in mehreren Simulatoren berühmte Porsche-Modelle auf bekannten Rennstrecken in aller Welt gefahren werden. Das PEC Tokyo verfügt zudem über Meeting- und Konferenzräume.

Porsche Experience Center versprechen Porsche-Fans und Kunden besondere Erlebnisse mit der Sportwagenmarke und ihren Produkten. PECs befinden sich in Leipzig, Silverstone, Atlanta, Le Mans, Los Angeles, Shanghai, am Hockenheimring und seit Oktober 2021 auch im italienischen Franciacorta.