Start Uncategorised Ist Wasserstoff die saubere Energiequelle der Zukunft?

Ist Wasserstoff die saubere Energiequelle der Zukunft?

577

Der Wasserstoff Transport ist ein zentrales Diskussionsthema in der Entwicklung neuer kohlendioxidfreier Energielösungen. Die effiziente und sichere Beförderung von Wasserstoff ist dabei entscheidend für seine Position in der modernen Energiewirtschaft.
Als effizientes Werkzeug zur Erzeugung von sauberem Wasserstoff wird der Elektrolyseur zunehmend wichtig, um die wachsende Nachfrage nach erneuerbaren Energien zu decken und den Übergang zu einer nachhaltigen Energiezukunft zu unterstützen.

Wasserstoff als saubere Energiealternative
Wasserstoff ist eine erneuerbare Energiequelle, die in der Lage ist, eine Vielzahl von Sektoren ggf. vollständig zu dekarbonisieren. Diese Energiequelle kann in verschiedenen unterschiedlichsten Formen produziert, gespeichert, transportiert werden – wobei sie die fossilen Brennstoffe, die für den Großteil der heutigen Treibhausgasemissionen verantwortlich sind, schon bald in den Schatten stellen könnte. Einige weltbekannte Experten sind der Meinung, dass Wasserstoff ein kritisches Element für die Erreichung der Dekarbonisierungsziele sein könnte, wie sie im Pariser Abkommen festgelegt wurden.

Einsatzmöglichkeiten von Wasserstoff
Wasserstoff kann in einer Vielzahl von Märkten und Energiesystemen verwendet werden. Wasserstoff-Brennstoffzellen sind eine bekannte Anwendung, die Elektrizität durch eine elektrochemische Reaktion erzeugen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Batterien müssen Wasserstoff-Brennstoffzellen nicht regelmäßig aufgeladen werden und produzieren weiterhin Elektrizität, solange eine Brennstoffquelle vorhanden ist.

Tatsächlich finden wasserstoffbetriebene Fahrzeuge bereits Anwendung in einigen Ländern, insbesondere im Bereich der öffentlichen Verkehrsmittel. In Deutschland beispielsweise wird der Alstom Coradia iLint, ein Wasserstoffzug, auf nicht elektrifizierten Strecken in Niedersachsen eingesetzt. In Kalifornien, setzt die Stadt Los Angeles Wasserstoffbusse im öffentlichen Nahverkehr und selbst in China gibt es bereits Wasserstoffbusse und Taxis, die in verschiedenen Städten wie Peking und Shanghai zum Einsatz kommen.

Des Weiteren wird an der breiten Nutzung von Wasserstoff in Transportanwendungen geforscht, einschließlich der Schifffahrt und Luftfahrtindustrien. Dabei kann Wasserstoff auch als Gas durch Pipelines oder in flüssiger Form per Schiff transportiert werden. Am Zielort muss dann noch die Umwandlung in Elektrizität erfolgen.

Die Rolle von Wasserstoff bei der Stabilisierung des Stromnetzes
Mit dem wachsenden Einsatz erneuerbarer Energien stehen wir vor neuen Herausforderungen. Sonne und Wind, deren Verfügbarkeit nicht immer mit der Nachfrage übereinstimmt, führt uns laufend an den Punkt der Netzinstabiltiät. Diese Energiesysteme haben schlichtweg ein Problem – ihre Leistung schwankt und sie sind alles andere als zuverlässig.

Wasserstoff kann dabei helfen, diese Probleme zu lösen, indem er als Speichermedium für überschüssige Energie dient und so zur Stabilisierung des Stromnetzes maßgeblich beiträgt. Zudem ist es möglich, dass Wasserstoff als Backup-Stromquelle in Notstromsystemen und anderen netzunabhängigen Anwendungen eingesetzt werden kann. Ein absolut vielseitiger und das Wichtigste, ein zuverlässiger Energieträger.
Bild: Pixabay