Start Services Sinus kreiert Medieninstallation für den eyrise Cubical

Sinus kreiert Medieninstallation für den eyrise Cubical

Für den Pharmakonzern Merck hat Sinus Event-Technik eine komplexe Medieninstallation entwickelt. Die hochmoderne Holzarchitektur in Form eines polygonal gestalteten Kubus wurde von der Wiesbadener Designagentur 3deluxe konzipiert und entworfen. Für die bauliche Umsetzung und Installation des Kubus im Innovation Center der Firma Merck in Darmstadt waren die Hofheimer Setbau-Experten von Artlife verantwortlich.

Von außen betrachtet ist der Kubus eine komplexe Medieninstallation. Die spezielle Schaltung der Glasscheiben, kombiniert mit vollflächigen Projektionen und Sound, vermittelt die Steuerungsmöglichkeiten der eyrise Flüssigkristallgläser und erzeugt so ein ganzheitliches Raumerlebnis. Über ein nahtlos integriertes Touch-Screen-Interface haben auch Besucher die Möglichkeit die Gläser gezielt anzusteuern.

Für Sinus galt es, komplexe Anforderungen bei dem Projekt zu bewältigen. Su mussten Lösungen für die Einbindung der Glasscheiben-Schaltung in die Mediensteuerung und eine spezielle Platzierung der vier Ultra-Kurzdistanz-Projektoren mit Periskop-Objektiv und Laser-DLP-Technik ermittelt werden. Außerdem stand die Programmierung eines eigenen Backends mit Weboberfläche zur Steuerung (auch drahtlos) der Medieninhalte mit Zeitschaltung und Einblick in den Systemstatus, die Content-Erstellung und -Ausrichtung auf das Format der Gläser mit rund 4.000 x 1.920 Pixeln und die Einbindung eines drahtlosen Bild- und Audiosignals, ausgegeben von alle gängigen iOS-, Android-, Chrome OS-, Windows- und Mac-Geräten, an.

Die offene, begehbare Bauweise bietet Sitz- und Meetingmöglichkeiten im inneren des Cubes. Auf Knopfdruck lassen sich die einzelnen Scheiben des Cubes zu Milchglas umschalten und sorgen so ausreichend Privatsphäre. Zusätzlich zur Schaltbarkeit auf Milchglas, lassen sich die Scheiben vollflächig individuell bespielen.

Hier lesen: Artlife baut eyrise Cubical für Merck-Innovation Center