Start Services Kindermann stellt Raumbuchungslösung OpenSpaces vor

Kindermann stellt Raumbuchungslösung OpenSpaces vor

689

Kindermann präsentiert mit OpenSpaces seine neue All-in-one Lösung für die Raumbuchung von Working-, Conferencing- und Collaboration-Spaces. Das System besteht aus zwei Komponenten: dem Konfigurationstool (Windows) und einem Türschild.

Das Kindermann 10“-Türschild ist ein Android-Tablet mit Touchfunktion. So können Raumbuchungen direkt am Türschild ausgelöst werden, die dann automatisiert im Outlook-Kalender sichtbar sind. So lassen sich auch bestehende Buchungen verlängern oder die Belegung anderer Räume anzeigen.

Ob hinter der verschlossenen Tür gerade ein Meeting stattfindet oder ob das Zimmer frei ist, erkennen Anwender mit OpenSpaces schon von weitem. Die integrierte Status-LED zeigt mit verschiedenen Farben an, ob der Raum frei, bald belegt oder aktuell in Nutzung ist. Über das Konfigurationstool können individualisierte Templates auf das Türschild gespielt werden, auf Anfrage unterstützt Kindermann auch bei der Erstellung von Templates im Look-and-Feel des Corporate Designs des Kunden.

Mit der Schritt-für-Schritt geführten Einrichtung per Windows Setup soll das Konfigurieren des Systems sehr einfach sein. Nacheinander werden Lizenz- und Exchange-Daten abgefragt. Dabei helfen sowohl die umfangreiche Dokumentation als auch Infotexte bei jedem Feld, um die richtigen Daten zu finden und einzutragen. Danach sind die Schilder lizensiert und können optisch verändert werden. Unter dem Reiter „Türschilder“ kann nun im Rahmen des inkludierten Templates ohne Grafiker das Logo gesetzt und mit den Firmenfarben individualisiert werden.

Abschließend muss nur noch das Raumpostfach mit dem Türschild verknüpft werden. Kindermann OpenSpaces eignet sich besonders für kleine und mittelgroße Unternehmen, die kein Abomodell wünschen, sondern ein System suchen, das einfach zu implementieren, optisch ansprechend und skalierbar ist.

Anzeige: Das TurmQuartier – Pforzheims neuer Treffpunkt