Start Business insglück betreut Auftaktveranstaltung im Jubiläumsjahr der Aktion Mensch

insglück betreut Auftaktveranstaltung im Jubiläumsjahr der Aktion Mensch

„Schon viel erreicht. Noch viel mehr vor“ – 50 Jahre Aktion Mensch. Unter diesem Motto feiert die Förderorganisation 2014 ihren runden Geburtstag. Am 7. April wurde das Jubiläumsjahr im Berliner e-werk mit einem Kickoff-Event eingeläutet. Unterstützung bei der Umsetzung der Presseveranstaltung kam dabei von der Agentur insglück Gesellschaft für Markeninszenierung mbH aus Berlin, die darüber hinaus auch bei weiteren anstehenden Veranstaltungen im Rahmen des Jubiläumsjahres die Aktion Mensch unterstützen wird.

Im Gespräch mit den Medienvertretern ließ Vorstand Armin v. Buttlar Meilensteine aus 50 Jahren Fördergeschichte der Aktion Mensch Revue passieren. Eines der ersten Förderprojekte überhaupt war die Pfennigparade, eine Stiftung mit dem Zweck zur Bildung, Betreuung und Förderung körperbehinderter Menschen. Zeitzeuge Ferdinand Schießl, der als Kind mit seinen Eltern in der Münchner Wohneinrichtung der Pfennigparade lebte, steuerte dazu seine ganz persönliche Perspektive bei. Ein weiterer Höhepunkt der Veranstaltung war die Würdigung durch das Bundesfinanzministerium, das anlässlich des runden Jubiläums der Aktion Mensch eine Sondermarke herausgegeben hat. Weiterhin gab Armin v. Buttlar einen Ausblick auf kommende Herausforderungen und fokussierte dabei auf das dringlichste Anliegen der Organisation: Der Wandel von einer nicht inklusiven zu einer inklusiven Gesellschaft.

Symbolträchtig ging es nach dem Pressegespräch in der Sky Lounge auf dem Dach des e-werks weiter: Der parlamentarische Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, Dr. Michael Meier, ZDF-Moderator und Aktion Mensch-Botschafter Rudi Cerne sowie Armin v. Buttlar und Aufsichtsrätin Ulla Schmidt starteten gemeinsam per Knopfdruck einen der weltweit größten Fesselballons, der anlässlich des Jubiläums mit dem Aktion Mensch Jubiläumslogo umgestaltet wurde. Im neuen „Gewand“ war er in den vergangenen in Berlin zu sehen. So setzte der Heißluftballon weithin sichtbar am Himmel über Berlin ein prägnantes Zeichen für die Aktion Mensch und ihr nun schon ein halbes Jahrhundert währendes Engagement für Menschen mit Behinderung.

Sowohl für die Aktion Mensch als auch für insglück markiert die Veranstaltung den Start ins Jubiläumsjahr. Die Berliner Experten für Marken- und Livekommunikation werden die Soziallotterie auch bei weiteren anstehenden Veranstaltungen im Rahmen des Jubiläumsjahres unterstützen: Nach einer Aktion zum „Europäischen Protesttag“ am 5. Mai folgen eine Festveranstaltung im Oktober sowie im Dezember ein Zukunftskongress zum Thema „Inklusion“, für die sich insglück mit zwei Pitches durchsetzen konnte. 

Info: www.insglueck.de

Das Startsignal für den ersten Aufstieg des Fesselballons mit Aktion Mensch-Logo gaben Dr. Michael Meister, Rudi Cerne, Armin v. Buttlar und Aufsichtsrätin Ulla Schmidt (v. l. n. r., Foto: Aktion Mensch)